Samstag, 29. November 2014

Weihnachtsaktion Drogenhilfe


Weihnachtsaktion Drogenhilfe (weltanschaulich neutral)

(updates: siehe unten)



... ich hatte es kürzlich schon mal bei facebook und Google plus gepostet - aber ich denke ein Blogartikel ist doch besser!

Da hatte ich geschrieben: 


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

"Guten Tag.

Angeregt durch einen anderen Thread vorhin, habe ich nun eine Bitte an / einen Vorschlag für Euch.
Etliche wissen es - an Heiligabend bringe ich immer einige Geschenke zu meiner hiesigen Notschlafstelle der örtlichen Drogenberatung.
Auch diese Jahr habe ich schon angefangen mit der Zusammenstellung. Taschen, Socken, und ein paar andere Sachen sind schon da.
Es werden immer 10 + 1 Tasche mit Geschenken benötigt.
Bis zu 10 Plätzen gibt es dort.

Und eine Tasche ist immer für die Betreuer_innen.
Evtl. könntet IHR dieses Jahr diese 11te Tasche ein wenig mit füllen?
Das könnte auf ganz unterschiedliche Weise geschehen.

Durch ein paar anerkennende Sätze, die ihr mir per PN schreibt und die ich dann ausdrucke und mit in die Tasche tue. (In dem Fall dann bitte mit Angabe, ob und welcher (Nick-) Name genannt werden soll.)

Ganz "profan" durch Bargeld (das könnte ich dann ganz offiziell spenden und es käme der gesamten Einrichtung zugute - ABER für ganz konkrete Alltagsbedarfe).

Durch eine Gruß-Karte, die ihr an mich schickt zur Weiterleitung.

Durch materielle Gegenstände, die ihr mir zusendet. Ein passendes Buch, Kerzen, Deko, Kleidung, ... was Euch einfällt.

Wer da mittun mag, kann sich gern bei mir melden.
Entweder hier, oder per Mail: ogma1@t-online.de

Darf gern geteilt werden.

MfG
BTB


P.S.:
Noch einen Satz an die, und nur die, die mich persönlich kennen:
Ja, in der Drogenberatung sind die Menschen genauso wenig perfekt, wie wir alle. Und ja, auch ein Team als Einheit kann mal einen Fehler machen.
Aber: darum geht es nicht! Es geht um die Einrichtung, um die ganz reale überlebensnotwendige Hilfe, die dort seit langen Jahren geleistet wird und um den richtigen und guten niederschwelligen Ansatz.
Und eben auch um die Menschen, die dort zu den unmöglichsten Zeiten lange Dienste leisten. Leisten müssen und leisten wollen.
Dies alles habe ich immer unterstützt und unterstütze ich auch weiterhin!"


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Hier nun einige weitere Informationen.

+ Zum Thema Geldspenden:

Wer paypal hat und mir vertraut, kann mir via meiner Mailadresse Geld dorthin  schicken:

ogma1@t-online.de 

Als Stichwort schlage ich vor:

Drogenhilfe Allgemeinverwendung Weihnachtsaktion Tomm-Bub   


Ich werde dies hier im Blog dokumentieren, jeweils als "P.P.S.".
Dies mit Angabe der Summe (daher zur Identifikation bitte möglichst "krumme" Beträge) und mit den Initialen von Vor- und Nachname, wenn gewünscht, sonst mit vollem Namen.

Ihr könnt aber auch direkt spenden.

Die Daten:

Stadtkasse
IBAN: DE45 5455 0010 0000 000166
BIC: LUHSDE6AXXX

Verwendungszweck:

Drogenhilfe Allgemeinverwendung 
Weihnachtsaktion Tomm-Bub 

Hierzu ist noch zu sagen, dass solche besonderen Zuwendungen ganz konkret für die praktische Arbeit genutzt werden. Z.b. wenn jemandem die Gebühren für ein Formular fehlen, beglaubigte Fotokopien (unterwegs) für Ratsuchende, Kontaktgeld, solche alltagspraktischen Dinge. Es verschwindet also nicht in irgendeinem Verwaltungshaushalt! 

+ Wer meine Privatadresse braucht, für Karten, oder Sachspenden: gern kurz melden! Per Mail, Kommentar hier, oder sonst auf eine Art. Ist aber auch per Netzrecherche nicht wirklich schwer zu finden ... :-)

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


P.P.S.:

ERGEBNISSE bislang:

+ 50,00 Euro Frau Edda Zacharias aus B.


+ 20,00 Euro von Frau Susanne Zilz (nebst anerkennender Worte für die "Crew")

+ Susanne O'Connell - (Verlag O'Connell Press) hat ein signiertes und mit Widmung versehenes Buch zugeschickt. 

Ihnen allen vielen Dank! 



Hier noch einige Fotos von den Vorbereitungen:













UPDATE 23.12.2014:

Eine weitere Spende von 20,- Euro traf bei mir ein - und wurde umgehend weiter geleitet.


=auf Wunsch anonymisiert!


Vielen Dank!!


+ Ich selbst habe noch 1 X 30,- Euro draufgelegt.

Gesamt demnach nachweislich: 120,- Euro!

 + + + 

Schöne Sache das! Vier selbst gemachte Mützen wurden zugeschickt - eine für mich, drei für die Drogenhilfe. 2 x Danke an Christi Ne aus S.!




 + + + 

+ Es gab insgesamt 512 Zugriffe  auf den Blogbeitrag und allein auf Google plus 41 "Plussungen", sowie etliche "Likes" und einige "Teilungen" auf facebook, desgleichen auch bei twitter.

Danke! 


Last update:

Weihnachtsaktion Drogenhilfe:
Mission erfolgreich abgeschlossen!

So, nun habe ich alles ordentlich abgegeben und man hat sich auch wirklich gefreut!
Fotos habe ich, wie immer, vor Ort nicht gemacht - zwecks Vermeidung jedweden "Zoo - Effektes".

Ich bedanke mich nochmals herzlich bei allen, die mitgemacht haben.
In diesem Jahr konnten wir gemeinsam in der Tat auf verschiedenen Ebenen einiges mehr aufbringen und bieten, als ich allein in den Jahren zuvor.
Und das - macht einen Unterschied! Der nicht vergessen wird.

MfG
Burkhard Tomm - Bub
aka BukTom Bloch
- Heiligabend 2014 - 






Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Aktion! Ich hoffe, dass noch weitere Unterstützer hinzukommen - und freue mich, dass das Buch inzwischen eingetroffen ist!

    AntwortenLöschen
  2. ach schade, das hatte ich zu spät gesehen, sonst wäre etwas auf die reise gegangen... nur eine kleinigkeit, da ich insolvent bin - aber auch über sieben jahre trocken und über 11 jahre clean.

    vielleicht hast du noch platz auf einem zettel, dann wäre das evtl. was:

    Drogen sind *Krücken* für die Seele

    Die Krücken

    Sieben Jahre wollt kein Schritt mir glücken.
    Als ich zu dem großen Arzte kam,
    fragte er: Wozu die Krücken?
    Und ich sagte: Ich bin lahm.

    Sagte er: Das ist kein Wunder,
    sei so freundlich zu probieren!
    Was dich lähmt ist dieser Plunder.
    Geh, fall, kriech auf allen Vieren!

    Lachend wie ein Ungeheuer
    nahm er mir die schönen Krücken,
    brach sie durch auf meinem Rücken,
    warf sie lachend in das Feuer.

    Nun, ich bin kuriert: ich gehe.
    Mich kurierte ein Gelächter.
    Nur zuweilen, wenn ich Hölzer sehe,
    gehe ich für Sunden etwas schlechter.

    (Bert Brecht)

    ------

    Ich wünsche dir gutes Gelingen für deine Aktion und eine gesegnete Weihnacht. Und sag bitte den Menschen dort: Ohne uns wäre die Welt nicht so bunt!

    Ganz liebe Grüße, R. (w, 48)

    AntwortenLöschen
  3. ... vielen Dank, "R." !!
    Wird selbstverständlich abgeliefert! :-)
    LG
    Burkhard

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Burkhard,
    ich danke Dir im Namen der Kollegen aus dem sleep inn.
    Viele Grüße von genau dort.
    Und ein glücklicheres Neues Jahr.
    Achim

    AntwortenLöschen

  5. Guten Tag Achim,

    schön, dass ihr den Blogpost gefunden habt.
    Ich hatte ja nicht verraten, wo er ist, soweit ich mich erinnere.
    Der Dank gebührt nicht mir, da ich finde, das gehört sich so.
    Gern aber gebe ich ihn an die anderen Menschen weiter, die Mützen gestrickt, Bücher gesendet und Geld gespendet haben. Und: die kommentierten, sich interessierten und "plussten"!
    Es sind mit heutigem Stand (29.12.2014) 549 Zugriffe und 40 "Plussungen" allein auf Google plus (facebook, etc. ist schwer zu quantifizieren).
    Dank für die guten Wünsche fürs nächste Jahr. Ob es etwas nutzt, wird man sehen. Es deutet sich ja eher eine Katastrophe an, hinsichtlich Kündigung, ff.
    Aber ich werde kämpfen bis zuletzt.
    Allen alles Gute!

    MfG
    Burkhard Tomm-Bub
    aka
    BukTom Bloch

    AntwortenLöschen