Mittwoch, 6. Januar 2016

1500 arabische Asylanten vergewaltigen und berauben Frauen am HBF Köln?



1500 arabische Asylanten vergewaltigen und berauben Frauen am HBF Köln?


Mit Verlaub: Bullshit!
Ich werde ungern so niveaugemindert deutlich.
Aber hier fällt mir sonst nix mehr ein.

Biodeutsche Vergewaltiger beim Oktoberfest und ähnliches interessieren niemanden.

Wenn aber mutmaßlich überwiegend ausländische Menschen in einer etwas größeren Gruppe auftreten und aus einer Menge heraus etliche Straftaten begehen, Diebstähle, Belästigungen bis zur Vergewaltigung betreiben - dann tobt der Braune Mob, dann ist die AfD vorne mit dabei, dann tanzen die "Besorgten Bürger" einen Veitstanz, als habe sowas die Welt noch nicht gesehen.

Dann wird aus wenigen Dutzend Menschen mutmaßlich ausländischer Herkunft (die aus der Menge heraus agierten), eine Heerschar von 1500 "Asylanten" und es hagelt die unsinnigsten und überzogensten Forderungen, Petitionen, blutige Racheandrohungen und vieles mehr.

Die Sache lässt sich in wenigen Zeilen abhandeln.
Die Täter haben ihre Verbrechen hier begangen. Sie unterliegen deutschem Recht. Sie müssen zügig und intensiv ermittelt, angeklagt und verurteilt werden. Punkt.
Und - selbstverständlich - gibt es dabei KEINERLEI "Kulturunvertrautheitsbonus". Auch wenn der rechte Pöbel die Existenz dessen immer wieder besingt und beklagt. Unkenntnis schützt absolut vor Strafe nicht! Außerdem ist derlei in ALLEN Ländern verboten. Ausserhalb Deutschlands / Europas befinden sich NICHT rundum "die Barbarenländer".


Mehr gibt es dazu wirklich nicht zu sagen.


Allerdings: auf facebook hat Regina Schleeheck ihre eigenen Erlebnisse in Köln geschildert. Die ganz andere waren.

Regina Schleeheck ist ein glaubwürdiger Mensch. Das ist mein Eindruck, dass ist der anderer Menschen, die wir beide kennen.


Anhand ihres Post gab es zwar auch viele "Likes".

Ansonsten hat sich aber der komplette Pöbel rechts der Mitte bis tiefbraun auf sie gestürzt.

Dass sie eben zu alt und hässlich sei für die bekanntermaßen "ungeduldigen Araber" und eine freche Lügnerin, etc. - das waren noch die freundlichsten und "sachlichsten" Anwürfe.

Wißt ihr was? Ihr seid widerlich!

Die Ultrarechte Gruppe, die vor nicht langer Zeit einen Steckbrief u.a. gegen mich auf facebook verbreitet hatte: mag diesen gern wieder neu hinein setzen. Das ist mir sowas von egal...!

Ich reblogge jedenfalls jetzt in meinem Blog Regina Schleeheck als Ausdruck meiner Solidarität!

Gruß
Burkhard Tomm-Bub, M.A.

67063 Ludwigshafen


P.S.

Zur Info:

"Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) hat eine Verknüpfung der Gewalttaten von Köln mit der Flüchtlingssituation zurückgewiesen. Es gebe keinen Hinweis, dass es sich bei den Tätern um Menschen handle, die in der Domstadt Unterkunft als Flüchtling erhalten hätten, erklärte die Politikerin am Dienstagnachmittag ..."


http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/uebergriffe-in-koeln-gegen-frauen-henriette-reker-gewalttaten-haben-nichts-mit-fluechtlingen-zu-tun/12790128.html


P.P.S.:

Nachsatz zum Thema
"SOFORT AUSWEISEN!"


Ist vor dem Gesetz jedeR gleich?
Gilt gleiches Recht für Alle?
Sind wir ein Rechtsstaat?
Wann soll ausgewiesen werden und von wem?

Gilt die Unschuldsvermutung bis zum Ende eines ordentlichen Verfahrens für Biodeutsche - oder für alle Menschen, die sich im Rechtsgebiet aufhalten?

Mit der "Ausweisung" - ist das so eine Sache.
Je nach Fall, Person und Land ergibt sich da eine riesige Bandbreite an möglichen Folgen.
Für den einen Täter kann es gleichbedeutend mit einer Todesstrafe sein. Der andere kann sich, einmal ausgewiesen, für ein relativ geringes "Bakschisch" sogleich wieder völlig freikaufen.

Wobei im ersten Fall der Täter ein Handydieb gewesen sein kann, der zur Ablenkung der Dame in den Po kniff - und im zweiten Fall jemand, der eine vollständige Vergewaltigung vornahm, mit zusätzlicher Körperverletzung unter späterer Mitnahme sämtlicher Wertgegenstände, etc.

Oder auch umgekehrt, das ist richtig. Man weiß es halt nicht - und hat dann auch auf die weitere Entwicklung keinen Einfluss mehr ...

B. Tomm-Bub


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

REBLOG:

Von Regina Schleheck (04.01.2016 auf facebook):


" ... Ich erlebe nun seit drei Tagen die sich aufschaukelnde Hype um die Vorkommnisse am Kölner Hauptbahnhof. Ja, ich war mittendrin. An die drei Stunden. Im Bahnhof an der Seite zum Breslauer Platz. Zu dem, was auf dem Bahnhofsvorplatz am Dom vorgefallen ist, kann ich nichts sagen. Eine Menschenmenge wird sich überall unterschiedlich darstellen, sie ist nicht homogen. Ich stand eingekeilt in einer Menschenmenge von gefühlten neunzig Prozent Männern arabischen Ursprungs. Die Gleiszugänge waren gesperrt, weil die Bahnsteige überfüllt waren und weil sich Menschen auf den Gleisen befanden, so dass die DB alle Züge gestoppt hat. Ich vermute, nicht in allen Ländern unterliegt der Bahnverkehr so strengen Sicherheitsmaßnahmen wie hier, und es ist auch klar, wenn erst einmal alle Zugänge zu den Bahnsteigen gesperrt werden, wählt man den Weg über die Gleise, das schaukelt sich dann hoch.

Einzelne der Männer, die ich beobachtet habe, hatten zu viel getrunken und torkelten, einer saß vollkommen benommen in einer Ecke und übergab sich. Besoffene kennt man von Karneval in Köln in ungleich größerem Ausmaß, da wird in Horden gesoffen, gegrölt gegrapscht, uriniert und gekotzt, und es sind in erster Linie Einheimische, die vollkommen über die Stränge schlagen. Die ich in der Nacht gesehen habe, waren einzelne und sie wurden nicht alleingelassen, da waren andere, die sich um sie gekümmert haben und denen das augenscheinlich peinlich war. Alle Menschen um mich herum haben sich außerordentlich ruhig, geduldig und sehr achtsam verhalten. Ich habe immerhin Stunden dort zugebracht und keinen einzigen Übergriff beobachten können. Die Männer um mich herum - und das waren sehr, sehr viele -, haben sich sehr bemüht, mir trotz des Gedränges nicht zu nahe zu kommen, mehr noch, sie haben mich mit den Armen abgeschirmt gegen die Leiber, die von allen Seiten herangeschoben wurden. Sie waren sehr freundlich, haben die Situation bedauert, versucht, sich mit Händen und Füßen zu vermitteln, sich bei mir erkundigt, wohin ich wollte, haben andere gefragt, die weiter oben standen, ob die Bahn, die ich brauchte, möglicherweise am Bahnsteig stehe oder angeschlagen sei, radebrechten, um mir zu erzählen, woher sie kämen und was sie hier machten, während sie die ganze Zeit Ruhe bewahrt haben. Ich habe selten derart freundliche und geduldige Landsgenossen erlebt. Hier rasten die Leute oft schon aus, wenn bei Aldi an der Kasse ein paar Menschen vor ihnen stehen. Anderswo ist man vermutlich ganz andere Dinge gewohnt.

Natürlich wird es die Ausschreitungen am Bahnhof gegeben haben. Aber ich vermute, das Ausmaß wird gerade mächtig aufgebläht, weil es in die vorherrschenden Ängste passt. Ich habe die Situation vollkommen anders erlebt.

Bitte nehmt die Berichte ernst, aber nicht die Hysterie, die da gerade verbreitet wird. ..."

* * *




Kommentare:

  1. Herr BTB mauschelt sich seine linke Heiapopeia Welt wieder einmal zurecht. Ist man ja irgendwie gewohnt.

    AntwortenLöschen
  2. ...ach der Herr Riga.
    Da ist er ja wieder.
    Ausführlich, differenziert, sachlich, konkret und präzise wie immer...
    BTB

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin sehr viel präziser als Sie es mit Ihren linken Scheuklappen je waren.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koeln-was-in-der-silvesternacht-am-bahnhof-geschah-a-1070625.html

    Anders als Ihre Sicht einer heilen Welt die nicht sehen will was nicht sein darf. Denn letztlich zeigen die Geschehnisse in Köln genau das worum es geht. Eine fehlgeschlagene Integration auf voller Breite. Zuwanderer welcher Herkunft auch immer die auf unserer Kultur nichts geben. Dies wird noch schlimmer werden.
    Linke gefühlsduslige Träumereien wie die Ihren werden daran nichts ändern, sondern die Situation nur noch verschlimmern.

    Denn das ist die Realität:
    https://www.youtube.com/watch?v=WspUIt0RSJU

    AntwortenLöschen
  4. Und noch ein Augenzeuge.
    https://www.youtube.com/watch?v=BXcfy0sm8Ho&feature=share

    AntwortenLöschen
  5. Herr Riga -
    Sie wären wirklich schon putzig, wenn das Thema nicht so ernst wäre, ehrlich.

    Aber bleiben wir bei der Sache.

    Der Spiegel - Artikel ist nicht rassistisch, nicht fremdenfeindlich in direktem Sinne.
    Reißerisch ist er sehr wohl. Klar. Es geht um Klickzahlen...
    Der Artikel lügt durch Weglassen.

    a) Es war Silvester!

    b) Köln ist eine echte Großstadt und Metropole. Dazu eine, die für eine gewisse "Feierfreudigkeit" u.ä. bekannt ist.

    c) Bevor man sich ganz allgemein auf Kriegsflüchtlinge stürzt: wären erst mal viele andere Themen dran. Alkohol und Alkoholismus, z.b. Gesetze und Regelungen zum Thema Böller und Raketen. Unterbesetzung und Überforderung der Polizei. Teils auch deren Kompetenz. Feststellung der tatsächlichen Tätergruppen. Etc. pp.

    c) Der Vergleich zu anderen "Volksfesten" fehlt! In großen Karnevalsstädten, beim Oktoberfest, u.ä. - sind die Dimensionen genauso groß. Und größer. Aber da sind es ja fast alles Biodeutsche ... und das ist ja auch "Teil unserer Kultur", nicht wahr?

    Dann Ihre tollen Videos.

    Video1:
    Ein " ... Ein erfahrener Kampfsportler ... und Türsteher", markant wirkend, aber nicht wirklich optisch erkennbar, der sich betont als "nichts rechts" verkauft, berichtet als Augenzeuge.
    Er hat zweifelsfrei identifiziert, dass die Flüchtlinge, die wenige Wochen vorher "mit Gummibärchen und Stofftieren" in Köln am Bahnhof begrüßt wurden, nun auf den Boden spuckten und auf Polzisten schossen (!). Er sah auch wie einem Menschen "der Kopf eingetreten wurde".
    So, so ... da hat die #Lügenpresse ja wohl etliche Leichen geschickt verschwinden lassen, gell, Herr Riga?

    Wie gesagt: wäre zum Brüllen komisch, wenn es nicht so ein todernstes Thema wäre...!

    Dann präsentieren Sie "noch einen Augenzeugen".
    Da musste ich spontan wirklich kurz lachen, leider. WOFÜR Augenzeuge??
    Das Video zeigt in einem Klassenraum:
    Das Gerede und Gestammel eines einzelnen männlichen, dummen, pubertierenden Schülers mit Migrationshintergrund.

    Wie schon einer der anderen Kommentatoren auf yt schreibt:
    " ... Dieses Video zeigt einfach nur ein paar Vollidioten aus einer (bestimmt Berliner) Hauptschule und hat von daher nichts auszusagen, weil alle anderen deutschen Schüler dieser Schule auch nicht wissen was Ehre bedeutet. ..."

    ... so wird das nix, mit Ihrer rechtsradikalen Panikmache, Herr Riga.

    Gruß
    B. Tomm-Bub

    AntwortenLöschen
  6. Wo war das rechtsradikal Herr BTB? Es beweist nur einmal mehr das sie mit Ihren linken Scheuklappen so rein gar nichts außer Ihrer eigenen selbsgestrickten Wirklichkeit wahrnehmen.
    Die Augenzeugenberichte sind Augenzeugenberichte, so glaubhaft wie man sie selbst sehen will. Den den sie geschildert haben halte ich nicht für Glaubhaft, denn er spricht deutlich gegen Dutzende die es anders erlebt haben.

    Soviel also zu Ihrer Wahrnehmung, sowie der ständigen Unterstellung Ihrerseits Rechts wenn man etwas anders sieht als Sie zu sein (hat schon was Krankhaftes finde ich.

    Letztlich bringen Ihre unspezifischen linken Gefühlsduseleien niemanden weiter. Es bleibt ein Fakt das Integration in Deutschland nicht so funktioniert wie Sie das in Ihrer Phantasiewelt gerne hätten.

    Im übrigen keiner Berliner Hauptschule :-). Ich lese gerade sie haben einen IQ von 126. Wow! Ich bin beeindruckt. Leider kann man dies aus Ihrer Schreibe heraus nicht wirklich erkennen. Ich muss gerade schmunzeln Sorry, ne Lachen :-) Das hat was erheiterndes, ihre Narzisstische Sicht der Welt. Werde mal häufiger hier vorbeischauen. Vielleicht sollten sie überlegen Commedy zu machen. NE wirklich. Ihre Neujahrsrede hat da Potential, und erst der Hut mit Kugel.

    ... so wird das allerdings nix, mit Ihrer linksradikalen Panikmache, Herr BTB.

    AntwortenLöschen
  7. ... ach, Herr Riga.
    Sie waren doch auch zuvor schon öfters hier. Und vielleicht sogar noch öfter, unter "Anonym", usw.? Gleichwohl.
    Nun einmal etwas zum Thema Logik.
    Immer wieder bemängeln Sie, dass ich Ihre (teils kruden) Aussagen als rechts oder rechtsradikal beschreibe.
    Es ist nun so. Ich selbst bin Links. Zwar Mitglied keiner Partei. Aber links.
    Wenn Sie nun daher kommen und die Gegenposition (teils vehement stets aber faktenresistent) beziehen...
    WIE soll man diese dann benennen?
    "Lollipopp"? "Mitte oben"? "Halbschrägt nebendran"? Oder wie?
    Sie verstehen?
    Na sowas. Sie glauben "meinem Zeugen" nicht? Zeugin, btw.!
    Nun, ich schon.
    Und dann heißt es:
    " ... denn er spricht deutlich gegen Dutzende die es anders erlebt haben. ..."
    WOW! Echt?
    Ja, sicher doch. Alle die Opfer einer Straftat dort wurden, z.b.
    und das waren ja nun mal leider einige Dutzend.
    KEINE Ahnung jedoch, wieso das "entgegen stehen" soll?
    Wir machen uns klar: eine Menge von über (!) 1000 (eintausend) Menschen. Mehr muss man doch da eigentlich gar nicht sagen, oder?
    Wenn da ein sehr großes UFO gelandet wäre: DANN hätten fast alle dasselbe erlebt.
    Ansonsten aber wird es hunderte verschiedene Wahrnehmungen gegeben haben, logischer Weise.
    Und da widerspricht sich dann grad überhaupt nichts.
    Regina Schleheck hat ein, hat IHR EIGENES, Erleben geschildert. Und das auch so benannt.
    Und hat sich damit wohltuend von rechten bis braunen Panikmachern abgehoben.
    Das war alles.
    Sie amüsieren sich dann noch ein wenig über meine Person.
    War zu erwarten. Passiert immer, wenn den Rechten die wirklichen Argumente ausgehen. Also eigentlich immer sehr schnell.
    Machen Sie nur.
    Ich habe 2007 beschlossen, post privacy im Netz zu leben.
    Ich mache gern auch mal Comedy. Mal gut, mal nicht so doll.
    Da muss ich mit Spöttern wie Ihnen stets rechnen. Und tue ich auch.

    Und richtig, ein IQ Test bei mir ergab mal den IQ 127.
    U.a. ein Diplom und ein Magistergrad widersprechen dem dann auch nicht zwingend.

    Und die Videos. Zeigen Sie sie ruhig in Ihren Kreisen herum. Es ist z.b. auch "gute Sitte" bei den Rechten, sich über meine durch Krebs - OPs etwas veränderte Stimme köstlich zu amüsieren und unflätigste Witze darüber zu reißen. Alles nichts Neues. Ggf. viel Spass dabei.
    Gruß
    Burkhard Tomm-Bub, M.A.

    AntwortenLöschen
  8. Wieder einmal selbst mitleidiges Rumgeheule, wie schon mal jemand schrieb :-. Ganz ehrlich, das sie einen IQ von 127 sind es jetzt Plötzlich fällt mir schwer zu glauben. Als Linker sollten sie wissen, das ein Akademischer Grad nicht zwangsläufig bedeutet Intelligent zu sein.
    Wo hab eich denn unflätige Witze gerissen? Ihre Krebserkrankung wie auch suspendierung durch "politische Verfolgung" ist ja nun bundesweit bekannt *g*.
    Man könnte eher zu der Überzeugung gegangen, dass sie den Leuten so auf den Sack gegangen sind das diese froh waren sie los zu sein.
    Es ist schon beachtlich wie sie mit Ihrem Links (radikalen?) Scheuklappen nicht in der Lage sind auch mal Argumente anderer wahrzunehmen.
    Sie stellen Sich selbst als allwissend da. Sehen aber selbst nicht das es nicht mehr ist als selbstgefälliges narzisstisches Getue.
    Sie vermute in Ihrem "Wahn?" alle die anderer Meinung sind als Sie sind rechts. Das hat schon etwas von einer Tragik komischen Gestalt, das muss ich schon eingestehen. Der kleine Windmühlen Recke gegen das System...

    AntwortenLöschen
  9. Herr Riga.
    Vielleicht schreiben Sie lieber, wenn Sie nüchterner sind?
    Zitat:
    " ..., das sie einen IQ von 127 sind es jetzt Plötzlich fällt mir schwer zu glauben. ..." - da wird es schon schwierig, den von Ihnen gemeinten Sinn noch zu erraten!
    Und- sorgsam lesen: hilft. Ich habe NIE geschrieben, dass Sie persönlich unflätige Witze reißen. "In Ihren Kreisen" - ist das üblich, dies weiß ich hingegen.
    Sie spekulieren da munter drauf los... dass ich Menschen "auf den Sack ging", z.b. ... Nun. Meine Zeugnisse / Beurteilungen bis zum rausbossen sprechen da eine andere Sprache.
    Auch ansonsten besteht Ihr kompletter Post aus allen möglichen Behauptungen, die ich angeblich aufgestellt hätte und gegen die Sie dann aufbegehren. Da ich das gar nicht tat: ein ziemlich sinnfreies Unternehmen, oder?
    Beispiele: ich stellte mich als "allwissend" dar? Unsinn. Wann und wo?
    Ich weiß viel. Und mehr als Sie. Richtig. Aber wo deutete ich jemals auch nur an, ich sei "allwissend"?
    Etc. pp.
    Wenn Sie mehr Inhalt und Substanz nicht haben, Herr Riga...!
    Im übrigen erschließt es sich mir nicht, was an sachlichen Berichten von mir "narzißtisch" sein könnte.
    Und rumgeheult hätte ich... auch davon weiß ich nix!
    Na ja, was soll`s.
    MfG
    BTB

    AntwortenLöschen
  10. „Vielleicht schreiben Sie lieber, wenn Sie nüchterner sind?“
    Och, bin immer nüchtern. Kommt mir bei Ihnen allerdings nicht unbedingt so vor. Aber schon schwierig sich das einzugetehen. In Ihren Vdeos wirken sie zumindest nicht besonders nüchtern auf mich *g*

    Zitat:
    " ..., das sie einen IQ von 127 sind es jetzt Plötzlich fällt mir schwer zu glauben. ..." - da wird es schon schwierig, den von Ihnen gemeinten Sinn noch zu erraten!
    Kann passieren wenn man am Handy Tipt. Aber es sollte Ihnen schon möglich sein den Sinn zu mit Ihrer hohen Intellenz zu ergründen. Ist doch nicht so schwer. Aber vereinfacht, für Sie nochmal. Mir fällt es doch ziemlich schwer zu glauben das Sie einen derartigen IQ haben *g*.

    „Und- sorgsam lesen: hilft. Ich habe NIE geschrieben, dass Sie persönlich unflätige Witze reißen. "In Ihren Kreisen" - ist das üblich, dies weiß ich hingegen. „
    Habe ich anders interpretiert.

    „Sie spekulieren da munter drauf los... dass ich Menschen "auf den Sack ging", z.b. ... Nun. Meine Zeugnisse / Beurteilungen bis zum rausbossen sprechen da eine andere Sprache.“
    Spekulationen sind das Salz in der Suppe. Mal ehrlich Zeugnisse als Begründung? Jeder weiß das man sich heute ein Arbeitszeugnis quasi selbst schreiben kann, und das dieses wohlwollend formuliert sein muss. Also, kein überzeugendes Argument Ihrerseits.

    „Auch ansonsten besteht Ihr kompletter Post aus allen möglichen Behauptungen, die ich angeblich aufgestellt hätte und gegen die Sie dann aufbegehren. Da ich das gar nicht tat: ein ziemlich sinnfreies Unternehmen, oder?“
    Das glaube ich eher nicht.

    „Beispiele: ich stellte mich als "allwissend" dar? Unsinn. Wann und wo?“
    Das tun sie in Ihrer m.E. narzisstischen Art permanent. Schlimm das sie es selbst noch nicht einmal bemerken. Aber wohl dann ein symptomatisches Problem.

    „Ich weiß viel. Und mehr als Sie. Richtig. „
    Und schon wieder, Was zu beweisen war *G*
    „Aber wo deutete ich jemals auch nur an, ich sei "allwissend"?“
    Siehe Oben.

    Wenn Sie mehr Inhalt und Substanz nicht haben, Herr BTB...!
    „Im übrigen erschließt es sich mir nicht, was an sachlichen Berichten von mir "narzißtisch" sein könnte.“
    Öhm, fast alle *G* finde ich jedenfalls.

    „Und rumgeheult hätte ich... auch davon weiß ich nix! „
    Letzter Beitrag Herr BTB und in vielen davor…….

    AntwortenLöschen
  11. Nochmal korrigiert mit demütigster Enteschutigung für den Maestro der hohen Intellenz, damit er es auch verstehen tuten mag.

    "Kann passieren wenn man am Handy tipt. Aber es sollte Ihnen schon möglich sein den Sinn mit Ihrer hohen Intellenz zu ergründen. Ist doch nicht so schwer. Aber vereinfacht, für Sie nochmal. Mir fällt es doch ziemlich schwer zu glauben das Sie einen derartigen IQ haben *g*."

    AntwortenLöschen
  12. Mal kurz einfach "rechts" aus linker Sicht erklährt, damit keine Missverständnisse auftreten: Wenn man aus einer Straftat einer, oder mehrerer Personen schließt, dass eine Ethnie, Religionszugehörigkeit, Staatsangehörigkeit oder ähnliches der Grud für diese Straftat sei und deshalb einer unbeteiligten Gesamtgruppe schuldzuweisungen macht, die eben diesen Merkmalen entspricht, ist dass für einen Linken "rechts". Für Linke ist ein Straftäter kriminell, weil er eine Straftat begangen hat. Aus linker Sicht werden Asylbewerber allgemein also nicht automatisch zu Kriminellen weil jemand eine Straftat begangen hat der evt. Asylbewerber sein könnte.
    Im Übrigen Frage ich mich oft was aus der Sicht der "Nicht-Gutmenschen" getan werden soll. Welches Regierungssystem schwebt euch vor? Was soll der Staat machen?

    AntwortenLöschen
  13. add anonym

    Mal ein Konstruktiver Beitrag und nicht das übliche nervige herumgeflenne und gejammere von Herrn BTB. Wie rechts und links im politischen Sinne definiert wird ist mir durchaus geläufig. Den Begriff des Gutmenschen benutze ich selbst nicht allzu gerne. Aber er trifft in diesem Fall durchaus den Kern der Sache. Schlicht, eine naive sowie blauäugige Weltsicht, die sehr dazu neigt bestimmte Dinge auszuschließen, die GutMensch eben nicht in den linken Kram passen.
    Die Frage Asylbewerber pauschal zu verurteilen stellt sich eigentlich gar nicht. Habe ich so auch nie dargestellt. Die Vorfälle in Köln werfen schlicht und ich sage mal „endlich“, die Frage der fehlgeschlagenen Integration auf den Tisch. Diese ist für Menschen die gezwungen sind in unmittelbarer Nachbarschaft zu Ghettos oder gar mittendrin zu leben ziemlich hautnah spürbar. Siehe Neuköln, usw.
    Ich sehe mich selbst als guten Menschen. Trotz politisch linker Einstellung kann ich aber einige Punkte der linken Bewegung so nicht teilen. Dazu gehört eben auch das angesprochene Thema. Der Zustrom an Menschen wird auf Dauer weder sozial noch fiskalisch hier im Land sowie in Europa zu verkraften sein. Und bitte jetzt als Antwort nicht den üblichen Salat besteuert die Reichen exportiert keine Waffen usw. Selbst wenn das geschieht würde es nicht reichen. Der Druck auf den Wohnungs, Arbeit Markt und im sozialen Sektor ist schon jetzt enorm, benachteiligt jene denen es bei uns schlecht geht.
    Für mich stellt sich nicht die Frage nach einem „neuen“ Staatsystem nicht. Auch wenn ich befürchte, dass das unsere, das bisher ja gut funktioniert hat in den nächsten Jahrzehnten kippen wird.
    Was unser Staat tun kann?
    Konsequente Ausweisung von Menschen die keinen Anspruch auf Asyl haben, ebenso von Straftätern. Sinnvolle Integration fördern und vor allen auch fordern. Einwanderer haben unsere Wertenormen zu akzeptieren, da gibt es für mich keinerlei Diskussion drüber. Allah bzw. Religion im Allgemeinen hat hier keine Macht im Alltagsleben zu haben. Das wäre also der Idealfall.
    Was passieren wird?
    Ich sage mal gar nichts! Bis es dann heftig knallt, und Europa in der Gesamtheit die Schotten dicht machen wird. Das ist das Szenario das ich für am wahrscheinlichsten halte. Bis hin zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen im eigenen Land. Denn, das jetzige Verhalten von Gutmenschträumereien, die schlicht Probleme ignorieren, weil es sie selbst nicht oder kaum betrifft verschärft das Problem nur noch weiter.

    AntwortenLöschen
  14. Guten Tag,
    es freut mich, wenn Herr Riga und "Anonym 7.Januar 2016 um 09:20" zur Sache sprechen. Das Rumgehacke auf mir als Person und die nötigen Repliken von mir, sind ohnehin nicht sachdienlich und letztlich langweilig.
    Obwohl jetzt bereits wieder einige Richtigstellungen in dieser Richtung notwendig wären, anhand erneuter Falschbehauptungen von Herrn Riga, verzichte ich dann mal darauf. Was natürlich keine Zustimmung bedeutet.
    Richtig ist die Forderung nach verbesserten Integrationshilfen. Hier ließe sich vieles verbessern und nötig wäre es auch absolut.
    Wobei Integration nicht mit Assimilation gleichgesetzt werden darf. Und wobei man den sozialen und ökonomischen Faktor nicht ausblenden und vergessen darf. Viele "ethnische" Konflikte sind in Wahrheit gar keine, sondern beruhen einfach auf herbei geführter Armut!
    Mir erschließt sich aber absolut NICHT, was das mit Köln zu tun haben soll. "Kürzlich Eingereiste" werden dort erwähnt, dass darunter Flüchtlinge gewesen sein sollen, sagt man. Und von organisierten kriminellen Banden ist die Rede. Dies hat mit dem mittel- und langfristigen Integrationsmaßnahmen, bei denen zum Teil versagt wurde, ja nun wirklich nur am Rande zu tun.
    Unverschämt finde ich die Forderung "... Allah bzw. Religion im Allgemeinen hat hier keine Macht im Alltagsleben zu haben..."
    DOCH! Gerade da! Eine echte Trennung von Kirche und Staat fände auch ich richtig und gut. Egal ob es um diese, jene oder eben auch die christliche Religion geht. Das heißt: bei Institutionen, der Rechtssprechung, in der Öffentlichkeit, etc. darf derlei "keine Macht haben". Aber im Alltagsleben? Was soll das denn geben? Herr Riga. Wollen Sie "Kontrollettis" in die Haushalte und Familien schicken? Täglich evtl.? Damit ja niemand einen Hausaltar zu Hause hat? Damit ja niemand bei Tisch zuvor ein Gebet spricht vorm Essen?
    Wollen Sie das Tragen von Turbanen (z.b. bei Sikh), oder von christlichen Kreuzen strafbar machen?
    Wenn ja: will der "linke" Herr Riga eine Diktatur im Stile von 1984. Nichts sonst.
    Leichthändig wischt der Herr Riga es als "Salat" vom Tisch, dass in Deutschland tatsächlich genug Geld für Alle da wäre. Denn sein Ziel ist es, möglichst viele Menschen auszuweisen (möglichst ohne zuvor abgeschlossenes ordentliches Verfahren, richtig?) und möglichst wenig neue Flüchtlinge herein zu lassen.
    Er ignoriert dabei geflissentlich, dass Deutschland auf Platz 6 der wohlhabenden Länder ist, von ca. 200 auf der Welt. Er ignoriert Listen, die u.a. ich schon oft zusammen gestellt habe, aus denen hervor geht, wo überall in Deutschland hunderte Millionen Euro, nicht selten auch einige Milliarden, sinnlos verschwendet werden.
    Dies alles ignoriert der "linke" Herr Riga. Warum - scheint klar. Er braucht halt eine Scheinbegründung für seine Fremdenfeindlichkeit und sein enges Denken und Fühlen.
    Gruß
    Burkhard Tomm-Bub

    AntwortenLöschen
  15. „es freut mich, wenn Herr Riga ….“
    Tja, etwas das Sie ganz offensichtlich schon wieder „nicht wirklich“ schaffen.
    „Das Rumgehacke auf mir als Person …. letztlich langweilig“
    Wer hackt muss damit rechnen das zurückgehackt wird. Wie heist es so schön mit dem rufen in den Wald „*“
    „Obwohl jetzt bereits …. bedeutet.“
    Weil Ihnen nix mehr einfällt?
    „Richtig ist die Forderung nach verbesserten Integrationshilfen. Hier ließe sich vieles verbessern und nötig wäre es auch absolut. „
    Oh, ein Argument!
    „Wobei Integration nicht mit … Konflikte sind in Wahrheit gar keine, sondern beruhen einfach auf herbei geführter Armut!“
    Blablabla….linksblaa, der Pöse Kapitalismus, blabläblunn flenn….fällt Ihnen nicht mal was andere sein?
    „Mir erschließt sich aber absolut NICHT, … gewesen sein sollen, sagt man. Und von organisierten kriminellen Banden ist die Rede.“
    Nutzen Sie Ihren hohen Telenkt und IQ, dann fällt es Ihnen sicherlich auf was es damit zu tun hat.
    „Dies hat mit dem mittel- und langfristigen Integrationsmaßnahmen, bei denen zum Teil versagt wurde, ja nun wirklich nur am Rande zu tun. „
    Eben kein Randphänomen.
    „Unverschämt finde ich die Forderung "... Allah bzw. Religion im Allgemeinen hat hier keine Macht im Alltagsleben zu haben..."“
    Das ist nicht unverschämt sondern m.E. bitter nötig.
    „DOCH! …, in der Öffentlichkeit, etc. darf derlei "keine Macht haben".“
    Ach….schon mal gehört das Allah z.b. In Form der Friedensrichter da schon seine Finger im Spiel hat.
    „Aber im Alltagsleben? … Damit ja niemand einen Hausaltar zu Hause hat? Damit ja niemand bei Tisch zuvor ein Gebet spricht vorm Essen? „
    Sinnvoller wäre es die Menschen kämen von selbst drauf.
    „Wollen Sie das Tragen von Turbanen (z.b. bei Sikh), oder von christlichen Kreuzen strafbar machen?“
    Wäre eine Massnahme, die man diskutieren könnte.
    „Wenn ja: will der "linke" Herr Riga eine Diktatur im Stile von 1984. Nichts sonst. „
    Blödsinn Herr BTB und das wissen Sie sehr wohl. Stichhaltige Argumente fallen Ihnen schlicht nicht ein. Das übliche bei Ihnen. Herumgranteln, flennen, jammern, dann wieder sticheln.
    „Leichthändig wischt der Herr Riga es als "Salat" vom Tisch, dass in Deutschland tatsächlich genug Geld für Alle da wäre. „
    Das stimmt nicht, und auch das wissen Sie sehr wohl.
    „Denn sein Ziel ist es, möglichst viele Menschen auszuweisen (möglichst ohne zuvor abgeschlossenes ordentliches Verfahren, richtig?) und möglichst wenig neue Flüchtlinge herein zu lassen.“
    Jups, wenn machbar JA!

    „Er … hunderte Millionen Euro, nicht selten auch einige Milliarden, sinnlos verschwendet werden. „
    Und? Das Geld wäre sinnvoller hier angelegt anstatt in Flüchtlinge.

    „Dies alles ignoriert der "linke" Herr Riga. Warum - scheint klar. Er braucht halt eine Scheinbegründung für seine Fremdenfeindlichkeit und sein enges Denken und Fühlen.“

    Und wieder, jammer Blubb, blabla Flenn, flenn. Können sie auch was anderes Herr BTB?
    Ich glaube eher nicht. Ich bin weder Fremdenfeindlich noch habe ich ein enges Denken oder Fühlen. Bin mir aber nicht so Sicher ob das nicht mehr auf Sie zutrifft. Vielleicht schaffen sie es ja mal eine „sachliche“ Diskussion ohne Ihre nervige Flenner- und Jammerei zustande zu bringen. Es würde gerade für Sie mal Sinn machen Ihre Scheuklappen abzulegen und in der Wirklichkeit anzukommen.



    AntwortenLöschen
  16. .
    Ok. Ich denke zur Äußerung "Riga 7.Januar 2016 um 15:08" brauche ich nun wirklich nicht mehr viel sagen.
    Sehr schlecht zusammen gestoppelte Zitatausrisse, Beleidigungen, Kränkungen, Falschaussagen.
    Schön aber, dass Herr Riga hier nun die Maske ein wenig fallen lässt. Das strafbar machen des Tragens von Turbanen und christlichen Kreuzen ist ganz in seinem Sinne. Geld, dass für BER, Stuttgart 21, Luxusbischhöfe, Steuerflüchtlinge, Managergehalte, kaputte Drohnen, "Schokoladengewehre" (G 36), etc. pp. verschwendet wird, ist da "sinnvoller angelegt als für Flüchtlinge"!!
    Und Intellekt schreibt er als "Telenkt".
    Gute Nacht!
    BTB

    AntwortenLöschen
  17. Riga, wie ihnen eventuell entfallen ist, gilt in Deutschland das Grundgesetz. Wir gewährleisten das Asylrecht und Religionsfreiheit. Das Grundgesetz und Nächstenliebe(die ihnen ebenso als guter Mensch bekannt sein dürfte) sind Rechte oder Werte, die wir für die schweren Zeiten geschaffen haben, wenn wir an unsere Grenzen stoßen und ein anderer Weg vielleicht leichter wäre. Pauschalisierung ist einfacher, daran dürften sich diejenigen die im Geschichtsunterricht wenigstens eine Stunde anwesend waren erinnern. Was geschieht, wenn eine rechtsorientierte Partei an die Macht gelangt, dürfte uns jüngst Polen gezeigt haben. Keine Medienfreiheit und kein BVerfG. Dagegen müssen wir uns schützen, dagegen müssen wir zusammen stehen. Nicht gegen Menschen die vor dem Krieg fliehen, wie unzählige 1939 aus Deutschland. Angstbürger meinen Deutschland schafft das nicht, aber das dachte man auch 1989. Und ich erinnere mich noch gut an 2010, als viele davon Sprachen die Wirtschaft würde zusammen brechen und die EU auseinander. Jetzt haben wir 2016 und ja es ist immer noch schwierig genaue Aussagen zur zukünftigen Entwicklung des Euros zu machen, aber soviel ist sicher, wir sind immer noch da und Europa existiert. Irgendwie kommen wir immer weiter. Also frage ich Sie eins wenn sie Deutschland nur verteidigen können, indem sie menschenfeindlich agieren, was genau wollen sie dann überhaupt verteidigen?

    AntwortenLöschen
  18. „Ok. Ich denke zur Äußerung "Riga 7.Januar 2016 um 15:08" brauche ich nun wirklich nicht mehr viel sagen.“
    Das ist aber schade. Warum tun sie es dann „G“
    „Sehr schlecht zusammen gestoppelte Zitatausrisse, Beleidigungen, Kränkungen, Falschaussagen.“
    Naja, dann sollten sie viiielleicht mal mehr Zeichen zulassen. Wo bitte schön war ich beleidigend? Wo habe ich Sie Gekränkt? Außer Ihren hohen Intellekt und die wahrhaft exorbitante IQ Höhe. Sie sind schon ein Mimöschen. Austeilen aber nicht einstecken können.
    „Schön aber, dass Herr Riga hier nun die Maske ein wenig fallen lässt.“
    Ihre fällt jeden Tag mehr. Ich trage keine :-).
    „Das strafbar machen des Tragens von Turbanen und christlichen Kreuzen ist ganz in seinem Sinne.“
    Das Problem von linken Wohlfühlträumern wie Ihnen ist ihre Widde widde Witt ich mach mir die Welt wie Sie mir gefällt. So funktioniert es aber nun einmal nicht.
    „Geld, dass für BER, Stuttgart 21, Luxusbischhöfe, Steuerflüchtlinge, Managergehalte, kaputte Drohnen, "Schokoladengewehre" (G 36), etc. pp. verschwendet wird, ist da "sinnvoller angelegt als für Flüchtlinge"!!“
    Blablabla bubb….bla…libksbla,noch mehr Blubb. Fällt Ihnen nix neues ein? Alles Themen die Ihren linken Träumereien zugrunde liegen. Im Endeffekt bringen sie nichts.

    „Und Intellekt schreibt er als "Telenkt".“
    Ach mir passieren auch Fehler. Ihnen natürlich nicht…ich weiß „G“.
    Warum jammern und wehklagen sie eigentlich immer so viel. Mal bemitleiden Sie sich wenn Ihnen jemand Contra gibt. Dann werden sie weinerlich und verfallen in Wehklagerei. Sie rufen laut und kontrovers in die Welt hinaus. Da bekommt man auch manchmal antworten die einem nicht behagen. Immer gleich beleidigte Leberwurst zu spielen wenn jemand hinter Ihre narzisstische Natur schaut ist Ihnen dann nicht genehm.

    Gute Nacht und süße Träume

    AntwortenLöschen
  19. at Anonym freut mich das Sie sich mal sachlich einbringen. Herr BTB schafft das ja Irgendwie nicht wirklich.
    „Riga, wie ihnen eventuell entfallen ist, gilt in Deutschland das Grundgesetz.“
    Mann sagt doch immer noch Herr, Herr Anonym, oder ist ein wenig Höflichkeit da verkehrt?
    Wir gewährleisten das Asylrecht und Religionsfreiheit. Das Grundgesetz und Nächstenliebe(die ihnen ebenso als guter Mensch bekannt sein dürfte) sind Rechte oder Werte, die wir für die schweren Zeiten geschaffen haben, wenn wir an unsere Grenzen stoßen und ein anderer Weg vielleicht leichter wäre.
    Tja, sagen sie das jenen die im Namen Allahs morden und unser Grundgesetz sowie Werte Ignorieren. Religion ist Privatsache, sie hat es auch zu bleiben. Das ist meine Haltung dazu.
    „Pauschalisierung ist einfacher, daran dürften sich diejenigen die im Geschichtsunterricht wenigstens eine Stunde anwesend waren erinnern. Was geschieht, wenn eine rechtsorientierte Partei an die Macht gelangt, dürfte uns jüngst Polen gezeigt haben. „
    Ich habe nie gesagt oder geschrieben, das eine rechte Partei an die Macht gehört.
    „Keine Medienfreiheit und kein BVerfG. Dagegen müssen wir uns schützen, dagegen müssen wir zusammen stehen. „
    Das sehe ich auch so.
    „Nicht gegen Menschen die vor dem Krieg fliehen, wie unzählige 1939 aus Deutschland. Angstbürger meinen Deutschland schafft das nicht, aber das dachte man auch 1989. Und ich erinnere mich noch gut an 2010, als viele davon Sprachen die Wirtschaft würde zusammen brechen und die EU auseinander. „
    Ich bin da anderer Meinung un denke nicht das Deutschland das schafft. Schon jetzt gibt es gravierende soziale Spannungen.
    „Jetzt haben wir 2016 und ja es ist immer noch schwierig genaue Aussagen zur zukünftigen Entwicklung des Euros zu machen, aber soviel ist sicher, wir sind immer noch da und Europa existiert.“
    Wir werden sehen.
    „Irgendwie kommen wir immer weiter. Also frage ich Sie eins wenn sie Deutschland nur verteidigen können, indem sie menschenfeindlich agieren, was genau wollen sie dann überhaupt verteidigen?“
    Ich agiere nicht Menschenfeindlich sondern rational und vernünftig. Irgendwann muss Europa ohnehin die Grenzen dicht machen. Glauben sie mir, das wird so kommen. Ich bin da nicht ganz so verträumt wie Sie.

    AntwortenLöschen
  20. Da bricht Ihre Argumentation wohl zusammen. 16 Asylbewerber (bisher) die vor der Polizei ihr Papiere zerreißen und die Polizei verhöhnen.
    Warten wir mal ab wie viele es noch werden.
    http://www1.wdr.de/themen/aktuell/uebergriffe-polizeibericht-100.html

    AntwortenLöschen
  21. Vielleicht schätze ich die viel zitierten aber selten beachteten christliche Werte. Allerdings klingen sie in etwa wie die CSU, sie wollen unbedingt geschlossene Grenzen, allerdings ist das rein rechtlich nicht möglich egal wie sehr sie diesem Irrtum anheim gefallen sind. Pauschale Abweisung an den Grenzen ohne Bearbeitung des Einzelfalls widerspricht den Grundrechten, aber auch dem Europarecht.

    AntwortenLöschen
  22. add anonym,
    glauben Sie Mir es wird dazu kommen.

    AntwortenLöschen
  23. Nur ein Beitrag von vielen. Nicht blauäugiges Gutmenschentum

    https://www.youtube.com/watch?v=HprvjlrZw5c&index=22&list=PLXXBFPQ8IuqeUaPLR0iN4qpZUEFWMEfIO

    AntwortenLöschen
  24. http://www.stern.de/politik/deutschland/koeln--islamexpertin-lamya-kaddor-sieht-problem-in-maennerdominierter-kultur--6636428.html

    AntwortenLöschen
  25. Vorhin forderten sie Sachlichkeit und Fakten und nun argumentieren sie mit hohlen, nicht mal ansatzweise Aussagekräftigen Phrasen.

    AntwortenLöschen
  26. Nö, sehe ich nicht so. Bin noch immer sachlich. Schauen sie mal die Beiträge. Haben mit Phrasen nichts zu tun. Phrasendrescher sind andere. Im Moment dann mal Sie wie mir scheint :-:
    Schwer zu akzeptieren, das es nicht so ist wie linken Träumereien gelle?

    AntwortenLöschen
  27. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koeln-das-steht-im-internen-polizeibericht-zur-silvesternacht-a-1070837.html

    Soweit die linken Spinnereien :-).

    AntwortenLöschen
  28. SsSo.....friedliche Asylsuchende? Nur die Statistik von Sachsen. Den Rest mal 16 nehmen, Dunkelziffer dazu und weg ist die Mär vom Friedliebendem Asylbewerber.
    http://www.hit-tv.eu/2016/01/06/offizielle-uebersicht-der-straftaten-und-nicht-natuerlichen-todesfaelle-in-asylunterkuenften/

    AntwortenLöschen