Samstag, 19. März 2016

NO NAZIS Der Rechte Platz



NO NAZIS! Der Rechte Platz... 


Der gestrige facebook-Post einer Bekannten ermunterte mich zu einer kleinen Performance...

Ich kaufte zunächst im entsprechenden Kiosk alles was an "Junge Freiheit" (3 Exemplare) und "National + Zeitung" (2 Exemplare) noch da war, auf.

Schlecht: die entsprechenden Verlage verdienen dadurch.
Gut: die offen und von außen sichtbaren Exemplare sind dem Anblick der Öffentlichkeit entzogen, gehören nicht mehr scheinbar (!) zur Normalität!
Weiters vergiften sie nicht noch weitere Hirne und Seelen der Menschen, die derlei lesen.
Ist da jedeR Leser*in ein Vollblut-Nazi? Wohl nicht. Aber derlei Hetzblätter öffnen verbal und "argumentativ" den Weg zu den Nazis und Rassisten. Machen sie scheinbar (!) salonfähig.
Das darf nicht sein! 

Ebenfalls gut: vor der Entsorgung konnte ich noch eine kleine Performance mit diesen Rechten Propagandablättern veranstalten.
Diese ist, wie ich hoffe, selbsterklärend.

Zwei Dutzend Fotos folgen und zeigen diese.

Die Fotos und dieser Artikel sind gänzlich copyrightfrei und dürfen gern überall verwendet werden!

Übrigens habe ich, direkt nach dem Kauf, mit dem Kioskinhaber ein Gespräch geführt.
Ich frug höflich (da dies mir möglich schien), ob er evtl. einen Migrationshintergrund habe. Er verneinte dies.
Nun erkundigte ich mich, ob dies evtl. auf seine Helferin zuträfe (diese trug Kopftuch). Er erwiderte, nein auch diese sei bereits in Deutschland geboren.

Ich erklärte nun, als was ich diese "Zeitschriften" ansehe, dass ich selbst seit "vielen Generationen Deutscher sei" und mich gerade deshalb schäme, dass solche Machwerke offiziell verkauft werden dürfen. Auch die neuen Flüchtlinge sähen dieses ja...

Seine Attitüde veränderte sich (wie ich zumindest zu bemerken glaubte) von einem anfänglichen "... ist mir eigentlich egal..." zu einem nachdenklichen Schweigen.

Ich werde ihm diesen Artikel in den nächsten Tagen zukommen lassen.

Burkhard Tomm-Bub, M.A.
67063 Ludwigshafen 

Vergrößerung der Fotos durch anklicken:





























 * * * * * * * 
.
.
.
.
.
.
.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen