Sonntag, 31. Juli 2016

Grillen am Neckar NTMY Mannheim

Grillen am Neckar NTMY Mannheim
Nice to meet you am 30.07.2016

Etwas früh und nicht sehr lange war ich dort. 
Aber immerhin.

Das wichtigste zuerst, die Internetlinks:
:-)

http://nicetomeetyoumannheim.com/

http://nicetomeetyoumannheim.com//forum

https://www.facebook.com/Nice-to-meet-you-Mannheim-940472846010887/

Ich habe einige Fotos gemacht, diese finden sich anbei.
Vergrößerung durch anklicken, alle sind, wie immer, copyrightfrei.

Organisation und Beschilderung fand ich nahezu vorbildlich, gut gemacht!

Ansonsten sah ich viele unterschiedliche Menschen, Männer, Frauen, Kinder verschiedenen Alters und von mancherlei Herkunft.
Tanzende Männer zum Beispiel (die sich manchmal nicht entscheiden konnten, ob sie grad Federball spielen, oder tanzen). 
:-)
Es gab viel zu essen aus eigener Herstellung, zu trinken, Musik und Gespräche. 
Eine wirklich gute Sache!

Ach ja und um nicht dem Vorwurf einseitiger, blauäugiger Berichterstattung ausgesetzt zu sein.
Wurde ich auf "bestimmte Dinge" angesprochen? Ja.
Sah der Fragende wie ein urtümlicher Biodeutscher aus? Nein.

Doch Gemach!
Ich sehe jetzt schon wieder den "Cheffe" eines bestimmten Blogs vor mir.
Geifernd und mit professionell vorgerecktem Kinn, den flammend von rechts schielenden Blick auf mich gebannt!
Anwesend waren als ich kam (erst) ca. 200 Menschen. EINER hat einen Satz an mich gerichtet, in dem auch das Wort "Marihuana" vorkam.
Mit meiner Gesichtsfrisur und Haarlänge, sowie meinem etwas müdem und suchendem Blick (allerdings aus anderen Gründen, versteht sich)- musste ich in der Tat wie die fleischgewordene Zielgruppe für derlei aussehen. 
Nach einem langen, verärgertem Blick und klarem Abwinken, trollte sich der Herr und auch später sprach mich dann niemand mehr an. 

Ich dachte dann auch mal zurück an die 70er Jahre, an unsere Festivals seinerzeit.
Cannabis war da ja eigentlich noch klar illegaler als heute. Und tatsächlich gab es solche mündlichen Verkaufsangebote damals eher nicht... Das lag allerdings daran, dass die entsprechen sortimentierten Menschen dort z.b. Papierhütchen oder Luftballons trugen, mit aufgemalten Hanfblättern (gelegentlich auch gleich mit Preisangaben), oder vor ihrem Zelt / Sitzplatz kleine Fähnchen steckten, mit Produktinformationen. 

Man sollte hier also absolut die Kirche im Dorf lassen, hinsichtlich einer Erregung über "gefährliche Horden gambischer Großdealer"...!

 Ansonsten, wie gesagt, eine prima Sache, in etlichen Hinsichten!

MfG
Burkhard Tomm-Bub, M.A.












































































 * * * * * * * 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen