Dienstag, 30. August 2016

HartzIV Widerstandsbuch Radiointerview CORAX


Hartz IV / Widerstandshandbuch: 

ein Interview mit Burkhard Tomm-Bub bei Radio CORAX





So war es angekündigt:


"Burkhard Tomm-Bub ist seit einigen Jahren aktiver Hartz IV-Aktivist, sein Werdegang ist dem der "Hartz IV-Rebellin" Inge Hannemann nicht unähnlich.
Über seine persönliche Erfahrung als langjähriger Mitarbeiter einer fragwürdigen Behörde und die Veröffentlichung eines Buches darüber, sprach Michael Nicolai von Radio Corax mit Tomm-Bub."



::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


UPDATE:


Corax war nun auch einverstanden mit der Veröffentlichung einer extern erstellten Komplettfassung.

Diese befindet sich hier:

https://www.youtube.com/watch?v=1CCsFflHmIg






*** Ende UPDATE ***

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
::::::::::::::


Das Ergebnis kann ich nun auch hier dokumentieren, allerdings in einer etwas, nun, originellen Form.

Der von Corax freigegebene Link ist nicht ganz vollständig.
Ich habe, aus eigener Privataufzeichnung, die am Anfang und am Schluß fehlenden Teile transkribiert und zitiere sie hier.




 * * * * * * * 



Radio-Interview Radio Corax, Halle.
Moderator: Michael Nicolai.
Mit Burkhard Tomm-Bub, Ex-Fallmanager im jobcenter.
"Handbuch Widerstand gegen Hartz IV".
29.08.2016.




Nicolai:

"Sie hören das Morgenmagazin auf Radio Corax, zehn Uhr.
Statt der Nachrichten könnte es sein, dass Sie jetzt Service
erhalten der nicht nachrichtentechnisch ist.
Es gibt ein Buch, das auf den Namen `Handbuch Widerstand gegen Hartz IV` hört .
Da steht sozusagen tatsächlich alles schon im Titel.
Aber! Die Frage ist die Motivation.
Und wer hinter diesem Buch steht. Burkhard Tomm-Bub. Er ist Aktivist, gegen Hartz IV, wenn man so möchte. Und interessanter Weise allerdings nicht zuletzt in seinem Arbeitsleben allerdings eine ganze Zeitlang gezwungen gewesen, Hartz IV durchzusetzen, denn er war Mitarbeiter des jobcenters und ist es auch heute noch, allerdings freigestellt. Ich sag` erst mal `Guten Morgen`, Herr Tomm-Bub."










Tomm-Bub:
"Ja, guten Morgen, Herr Nicolai!"


Nicolai:
"Ich würde ganz gern an der Stelle ansetzen, nämlich bei Ihrer Person und Sie fragen, wie es dazu gekommen ist, dass Sie als Mitarbeiter des jobcenters quasi den Seitenwechsel zum Kritiker, beziehungsweise zum Widerständler gegen Hartz IV gekommen sind?"



Tomm-Bub:
"Ja. Kann ich gern einiges dazu sagen, noch eine kleine Korrektur, vielleicht. Freigestellt stimmt. Aber es war schon ein wenig vorher, dass ich also zurück zum ``entsendenden Arbeitgeber gebeten`` wurde, denn das jobcenter hat ja gar keine eigenen Mitarbeiterinnen, die kommen entweder von der Arbeitsagentur, oder von den Kommunalverwaltungen. Und ich war dann, tja, mehr oder weniger deutlich aufgefordert, wieder zurück zu gehen und danach kam dann auch noch die Freistellung. Aber das ist jetzt nicht so interessant. ...


Weiter geht es unter diesem Link:

https://www.freie-radios.net/78669




 ....... ....... .......

Der fehlende Schluß nun hier wieder als Text:
 
Nicolai:
"Ein Beitrag zu den Möglichkeiten, sich gegen diese Situation zu wehren könnte die Lektüre des `Handbuches Widerstand gegen Hartz IV`  liefern. Verfasst hat das Ganze Burkhard Tomm-Bub, mit dem ich gerade gesprochen habe. Ich danke Ihnen vielmals für Ihre Auskünfte: und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag!"
 . 
Tomm-Bub:
"Vielen Dank für das Gespräch!"
 .
Nicolai:
"Jau. Also. Hartz IV, wir haben es gerade gehört, das ist diese Individualisierung von Schicksal, der man da unterliegt. Es geht natürlich erst mal um die eigene Person. Und mit der alleine steht man dann da. Muß aber nicht sein. Erstens gibt`s die Möglichkeiten das zu teilen, die Erfahrung Anderer zu nutzen, die Hilfe Anderer zu nutzen, mit Zeugen aufs Amt zu gehen, um sozusagen da irgendwie einen etwas stärkeren Moment für sich    
selbst herzustellen. Und die Forderungen von Burkhard Tomm-Bub war, eben nicht vereinzelt zu bleiben, sondern das Ganze so breit wie möglich anzugehen und vielleicht eben auch in großer Breite Widerstand gegen die Hartz IV - Gesetzgebung, oder dieses System, was dahinter steckt, zu leisten.
Das klingt jetzt ganz groß -ist aber notwendig!
Mit diesen Worten verabschiedet sich Michael Nicolai vom Mikrophone hier aus dem Morgenmagazin." 

 * * * * * * * 













































MfG
Burkhard Tomm-Bub







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen