Donnerstag, 16. Februar 2017

StayFriend? StayFeind!

StayFriend? StayFeind!





























Mail an die Verursacher:

(Mailaddys direkt klickbar für Kündigung, o.ä.)
 

"... 
service@stayfriends.de
careers@stayfriends.com
abwicklung@eos-did.com

Verteiler:
"StayFriends" GmbH
Drohfirma EOS / DID

Betreff 56645086201 EO82

Nicht wirklich sonderlich geehrte Damen und Herren,
Herr oder Frau "Unterschrift unleserlich ("Al C.... ..."??), 

wie Sie wissen sandten Sie mir mit Datum vom 07.02.2017 erstmals einen Drohbrief in Höhe von 53,41 Euro.
Zu zahlen in 10 Tagen. Um klar zu machen, dass dies ein Angebot ist, das ich nicht ablehnen kann, fügten Sie Lastschriftmandate, Schuldanerkenntnisse, etc. bei und haben auch die Drohung mit weit höheren Kosten und dem Gericht nicht vergessen. 

Welchen Vorwand nutzten Sie, um mir diese Summe abzupressen? 
Hier die Darstellung in kurzen Stichworten, wie ich sie auch zur Zeit in meinen Netzen verbreite:

a) Längere Zeit kostenloses Mitglied gewesen.
b) Auf Lockangebot "zeitweise kostenlose Premiummitgliedschaft" reingefallen.
c) Übersehen / vergessen, dass eine AKTIVE Kündigung danach nötig ist.
d) Dann sofort mitgeteilt, dass dies nicht erwünscht ist.
e) Dienst ab sofort NICHT mehr genutzt.
f) Reaktion "StayFriends": Forderung über 53,- Euro, Inkasso, Drohung mit Gericht.
g) Erster (!) Brief der Drohfirma wird als "nochmals" bezeichnet. 

Fazit / Rat an Alle: 
Firma will über 53,- Euro für: NICHTS! Und droht massiv. 
Finger weg! Kündigen! Negativreklame machen!

Burkhard Tomm-Bub, M.A.
67063 Ludwigshafen 

Sie möchten 53 Euro für Nichts?
Sie bekommen sie.
Für jeden einzelnen Euro werde ich mich aber revanchieren.
Ich widme Ihnen eine 53teilige Kampagne. Mein KLOUT-Score liegt zur Zeit bei 63, falls Ihnen das etwas sagt.
Oder, anders verdeutlicht, hier einmal ein kleiner Überblick über meine Netze: 
 https://buktom.wordpress.com/vernetzung-btb/
Den Schwerpunkt wird aber mein Blogbericht mit Infos und hübschen Collagen bilden, den ich via facebook, Google plus, twitter und Pinterest verbreiten werde. 53 mal. Gelegentlich werde ich auch weitere Dienste wie youtube, XING, wize.de, etc. pp. hinzu nehmen. 
Bei jedem neuen Ausstoß sende ich Ihnen ein Info-Mail. 

Ich bin zuversichtlich, Sie hiermit bei vielen Menschen in das verdiente, schlechte Licht zu setzen und Ihnen einen wirtschaftlichen Schaden zuzufügen, der 53,- Euro weit übersteigt. 

Aber ich bin auch ein Mensch, mit dem man reden kann.
Wenn Sie das so nicht möchten, schlage ich Ihnen vor, auf die 53,- Euro zu verzichten. 
... Das heißt nun keineswegs, dass Sie mir diese zurück erstatten sollen. Ich setze mich nur äußerst ungern dem Geruch der materiellen Orientierung aus! 
Aber ich schlage vor, Sie spenden diese Summe (belegt!) an eine anerkannt gemeinnützige Organisation.
In Frage kämen da z.b. "world vision", "Ärzte ohne Grenzen", die Schwerstbehinderten-Einrichtung "Bethel", ein Kinderhospiz, eine Arbeitslosen-Initiative, oder z.b. auch die wohltätige "50Cent - Gruppe" auf facebook.
Details gern auf Anfrage. 

Sollten Sie das tun, stoppe ich meine Kampagne und berichte dafür über Ihre Einsicht und Wohltätigkeit. 
Es liegt bei Ihnen.

Gruß
Burkhard Tomm-Bub, M.A. 
67063 Ludwigshafen..."


 * * * 

Und ja. Es mag einen kleinen Mehrwert geben bei "StayFriends", gegenüber einer geschickten Google-Suche und anderen social media - Plattformen. Sehr groß ist er aber nun wirklich nicht! 


Belege / Logos (copyrightfrei):












(Vergrößerung durch anklicken.)

 * * * * * * * 
UPDATES:

a) Wie angenehm, schon eine erste Reaktion "aus der Bevölkerung"! :-)







b) Natürlich konnte ich Tipps geben:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen