Dienstag, 2. Oktober 2012

#NPD #Heidelberg #03.10.2012 #Antifa

#NPD #Heidelberg #03.10.2012 #Antifa
Guten Tag,
eben erreicht mich folgende Nachricht.
Gern weiter reichen an alle SPD, Jusos, GRÜNE, PIRATEN, Antifa, LINKE, ver.di, DGB und sonstige Organisationen, die in Frage kommen. Und überhaupt.
Heidelberg ist doch immer eine Reise wert ...!
:-)
MfG
BukTom Bloch
aka
Burkhard Tomm-Bub, M.A.

"----------------------------------------------------------------------
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben soeben erfahren, dass die NPD für Mittwoch, 03. Oktober, 13-
19h, eine Demonstration in Heidelberg angemeldet hat. Die Route ist noch
nicht klar. Start wird voraussichtlich um 13 Uhr am Bismarckplatz sein.
Mögliche Routen könnten über die Theodor-Heuss-Brücke oder durch die
Plöck führen.
Wir sagen Bescheid, sobald wir mehr wissen.
Bitte verbreiten Sie diese Information großflächig. Es würde uns
freuen, wenn möglichst viele Organisationen zu Gegenkundgebungen
aufrufen würden.
Mit freundlichen Grüßen,
Michael Wustmann
--
Bündnis 90/Die Grünen
Kreisverband Heidelberg
Poststr. 18-20
69115 Heidelberg
Tel : 06221 / 91 466 10
Fax : 06221 / 91 466 12
e-mail: Kreisverband@gruene-heidelberg.de
www.gruene-heidelberg.de"

1 Kommentar:

  1. Wie schön, dass Ihr alle so hohl in der Platte seid. Man sieht dann wieder, dass eine friedlich geplante Demo durch gewaltbereite Linke gestoppt wurde. Wenn es in Deutschland wirklich eine "Meinungfreiheit" gibt, warum wird diese nicht akzeptiert? Auch von den Linken!
    Ihr habt mit der Gegendemo nicht nur die NPD-Demo aufgehalten, sondern auch den Bahnverkehr, sowie Hunderte von Reisenden.
    Und etwas anderes am Rande wie hirnlos kann man sein und Kleinkinder mit zu einer Demo nehmen? Aber wenn ihr so mutig seid und eine Gegendemo macht und auf Krawall ausseid, warum nehmt ihr dann eure Kinder als menschliche Schutzschilde mit? Ich glaube ihr habt wohl etwas zuviel in der Sonne gelegen, dass euch das Hirn vertrocknet ist.

    AntwortenLöschen