Mittwoch, 2. Mai 2012

1 Mai #Antifa #Nazis #Mannheim


Und ein Profi hat mich auch noch "erwischt" fotografisch! Mit freundlicher Genehmigung von: http://www.rentadesigner.de/


Aufgenommen in Mannheim direkt auf der gewollten Route der Nazis.
Da wollten sie lang. Hat aber nicht geklappt ... :-))
Das breite Bündnis hat mich sehr gefreut.
GEW, Jusos, SPD, DGB, Die LINKE, GRÜNE, PIRATEN, etc., pp.
Wir haben da wirklich Stunden gestanden, das war die Route, aber sie kamen nicht weiter. Es gab auch einen "Zitronenwassser- Wagen", der aber irgendwann leider weg musste. Ich habe dann wenigstens mal 10 1,5 Liter - Flaschen Mineralwasser und 10 Halbliterboxen Säfte organisiert und fand auch in der Menge recht schnell Interessenten.
Einen neuen Beinamen verpasste mir auch jemand. "Mr. Zylinder", in etwa "Müsta Zülünda" gesprochen ...
Ich war ja der Kleine mit den langen Haaren, dem Zylinder und der Anonymous - Maske am Hinterkopf.
Ich bin zufrieden.
Nazis gehören unmissverständlich gestoppt.
Manche möchten sie mit Gewalt schlagen - ich bin Pazifist. Ist man besser als die Gewalttäter wenn man selbst verletzt und tötet?
Manchen meinen "Nazis raus!" wäre schon zuviel. Man müsse doch reden, die Ursachen erforschen, warum Menschen so derart weit abdriften, ins Unmenschliche ... Letzteres kann man gern tun.
Ein deutliches STOPP wird dadurch aber nicht verzichtbar!
Btw. - kennt ihr den?
Gevatter Hein, der Tod führt einen Neonazi hinweg.
Der ist etwas verstört, aber auch verärgert und spricht:
"Ja! Aber! Mein Hausarzt sagt doch, ich sei kerngesund!"
Lacht sich der Tod kaputt: "Ha, ha! Ha! Fakten! - Dafür haben SIE sich doch noch nie interessiert!"
MfG
BukTom Bloch







































































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen