Dienstag, 11. August 2015

Kissler teilt aus - Arme und Bürgerkriegsverfolgte raus!

Kissler teilt aus - Arme und Bürgerkriegsverfolgte raus!



... wie lese ich heute (in einem Artikel vom 29.07.2015) unter einem Foto, das ihn mit schweren Boxhandschuhen bewehrt abbildet, von Herrn Alexander Kissler, seines Zeichens wohldotierter Schreiber für Cicero und FOCUS 
( = die BILD für Halbintellektuelle, IMHO): 

„Allgemeine Notsituationen wie Armut, Bürgerkriege, Naturkatastrophen oder Perspektivlosigkeit sind als Gründe für eine Asylgewährung grundsätzlich ausgeschlossen.“

Diese Maßgaben des Bundesamtes für Migration verteidigt er vehement (siehe auch die oben erwähnten Boxhandschuhe).




Weiters schwadroniert er über die Lebenslüge der Linken, kein Mensch sei illegal und beklagt heftig die " ... mehrere Monate Vollverpflegung, ärztliche Betreuung und ein kaum zu rechtfertigendes monatliches Taschengeld von rund 150 Euro." 



Foto-Quelle:wikipedia

Recht hat er, oder? Wie wäre es denn mit Wasser und Brot ausschließlich? Und etwas weniger für die Kinder, die brauchen ja noch nicht so viel! In jedes 10 - Mann - Zelt einen ausgemusterten Kfz - Verbandskasten - das sollte dann auch genügen. Wenn Schmerzensschrei bis zu den nächsten bundesdeutschen Wohnhäusern gellen: kann man ja auch mal einen Assistenzarzt mit einer Morphium - Spritze vorbei schicken, klar.



Nicht unbedingt das Christentum als solches, aber einen leibhaftigen Landesbischof (den von Hannover, Ralf Meister) kann der Boxer Kissler als Kronzeugen heran ziehen, dieser "rückt die Dinge gerade": "Unfug sei es, offene Grenzen zu fordern. „Wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht in das romantische Idyll hineinbegeben ...“. Bei Verfolgung, nicht bei Armut, greife das Asylrecht."




Er (Kissler) schließt dann mit den ergreifenden Worten:
"Ein Staat, der allen wohl und jedem barmherzig sein will, verfehlt sich selbst."

Ich möchte hinzu fügen: und wenn das dem Volke nicht gefällt - sollte der Staat es halt auflösen und sich ein neues wählen!

Manchmal wünsche ich mir wirklich SO SEHR, dass an der Wiedergeburtslehre etwas daran ist - und dass dann der halbverhungerte Herr Kissler, der aber "nur" vor einem Bürgerkrieg geflohen ist, als kränkliches, kleines Mädchen kurz vor der Ausweisung in einem Flüchtlingslager seinen eigenen FOCUS - Artikel vorgelesen und übersetzt bekommt.
Sicherlich würde ihn dann sogleich eine tiefe Einsicht überkommen und er verstehen, dass er als "illegaler Mensch" freudig den Weg zurück ins Elend anzutreten hat.

Pfui Teufel!

Burkhard Tomm-Bub, M.A.
67063 Ludwigshafen
11.08.2015 

P.S.:Hier noch der Link zu einer wichtigen Petition:

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-ein-verbot-fremdenfeindlicher-demos-vor-fl%C3%BCchtlingsheimen-heimeohnehass


Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Kissler

https://de.wikipedia.org/wiki/Ralf_Meister

http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/kisslers-konter-diese-beiden-deutschen-lebensluegen-laesst-die-fluechtlingsmisere-krachend-einstuerzen_id_4845861.html



Kommentare:

  1. Dann sind sie doch prädestiniert einen - oder mehrere - Flüchtlinge bei sich aufzunehmen. Mal ganz unter Betschwestern. Das, was Sie hier so von sich geben, mag zwar menschlich korrekt sein. Aber es ist, imho nichts desto trotz ziemlicher Blödsinn.
    Das Elend der Welt können wir hier nicht ändern, schon gar nicht aufnehmen. Das müssen die Menschen- vor Ort schon selbst in IHREM Land bewerkstelligen. Es steht Ihnen frei wenn Ihnen unseres nicht passt, nach Rumänien, Bulgarien oder wohin auch immer zu ziehen. Die freuen sich bestimmt über ein „Fachkraft“ wie Sie, und warten sicherlich nur darauf sie als Magister Atrium einzustellen und bestimmt üppig zu bezahlen.
    Letztlich entsteht in unserem Land schon durch berechtigte Asylanten starker Druck auf das Sozial wie auch Lohngefüge. Verursachen enorme Kosten der öffentlichen Hand. Etwas, das linke Gutmenschen wie Sie in Ihrer so typischen partiellen Blindheit einfach weder sehen noch akzeptieren wollen. Mit dem Finger auf andere zeigen ist eine Kunst, die sie vortrefflich beherrschen. Aber einen „vernünftigen“ Diskurs bekommen Sie politisch Links geblendet und voller m.E. Hass auf Menschen die nicht Ihrer Meinung sind, nicht zustande.
    Mal am Rande. Dieses ständige :
    Burkhard Tomm-Bub, M.A.
    67063 Ludwigshafen
    Sowie dauernde selbst verliebte Selfies lassen tief blicken, was Ihren nun sagen wir Gemütszustand angeht, finde ich. Nur mal so am Rande und sicherlich auch nur eine völlig subjektive Meinung meinerseits ;-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unabängig von der Diskussion hier, die sich vom Thema doch entfernt, sollte Ihnen bewusst sein, dass Flüchtlinge, Asylanten und Migranten nicht nur potentielle billige Arbeitskräfte sind, sondern in erster Linie potentielle Konsumenten. Im Gegensatz zur annähernd gesättigten deutschen Mehrheitsgesellschaft benötigen sie noch eine komplette Wohungsausstattung, ein Auto, und und und ... das ist ein Potential, das für alle eine Chance ist. Denken Sie doch an das letzte Mal, als Deutschland über 1200 Milliarden Euro in die Hand nahm um vor 25 Jahren rund 16 Millionen Wirtschaftsflüchtlinge aus der DDR aufzunehmen und zu integrieren. Auch wenn die Integration noch nicht flächendeckend ist und manche Gebiete noch ein gewisses pegidisches Defizit haben, darf das dadurch ausgelöste Wachstum als hilfreich für Deutschland gewertet werden. Das gleiche Wachstum könnte auch jetzt wieder die Aufnahme mehrerer Millionen Asylanten und anderer Aspiranten auf die Staatsbürgerschaft haben. Öffnen wir die Tore, wachsen wir. Land ist genug da. Würden noch 20 Millionen Menschen zuziehen wäre die durchschnittliche Bevölkerungsdichte ganz Deutschlands erst auf der Baden-Württembergs und das ist nicht gerade dicht besiedelt. Bauen wir neue Großstädte mit 200-300 Tausend Bewohnern in die dünn besideleten Ecken unseres Landes, glauben Sie nicht, dass die Bewohner der Westpfalz und der Uckermark auch einen Anspruch auf ein Oberzentrum mit Vollversorgungskrankenhaus und Universität haben? Oder all die kleinen Gemeinden denen die Hälfte der Bevölkerung abhanden gekommen ist und die keine Einkaufsgelegenheit, keinen Bäcker oder Metzger mehr vor Ort haben und der letzte verbliebene Schleckermarkt nur noch eine leere Hülle ist? Sie wohnen vielleicht in der Stadt, gut versorgt, stabile soziale Zustände, ungefährdet, das ist ein bequemer Standort und Standpunkt - aber was ist, wenn man auf dem Land lebt (leben muss) und dort der letzte Arzt schon fast 70 ist, der nächste Zahnarzt eine halbe Stunde entfernt und der Notarzt nach einem Transportmittel sucht, das schneller als ein Hubschrauber ist und deshalb Schlaganfall-Notfallkoffer verteilt werden. Feuerwehr ist auch 15 Minuten oder den Unterschied zwischen Zimmerbrand und Haus abgebrannt entfernt. Was für Alternativen haben Sie denn? Abtreibungsverbot? Besamungsprogramme für teutsche Frauen?

      Löschen
    2. Guten Tag,
      und vielen Dank für einige zusätzliche, interessante Argumente, Alexander Vollmer!
      MfG
      Burkhard Tomm-Bub

      Löschen
    3. "Das gleiche Wachstum könnte auch jetzt wieder die Aufnahme mehrerer Millionen Asylanten und anderer Aspiranten auf die Staatsbürgerschaft haben."
      http://www.welt.de/regionales/nrw/article143833364/Das-gefaehrliche-Unwissen-ueber-libanesische-Clans.html
      http://www.spiegel.de/panorama/justiz/roma-clan-in-leverkusen-die-geschaefte-der-familie-goman-a-961332.html

      usw.usw.

      Wenn sie das denn wollen, kann ja sein :-). Ihre Sichtweise wie auch die des Herrn Buk ist gefährlich Naiv wie ich finde. Die Migration aus den östlichen Bundesländern war eben nicht die die es heute ist.

      Löschen
    4. ... btw. Wenn Sie schon belieben meinen Künsternamen / Avatarnamen zu nutzen, Herr Anonym.
      Das wäre dann Bloch. Nicht "Herr Buk". Buk ist Bestandteil des Vornamens "BukTom".
      Mein Realname ist aber auch recht. Wäre dann "Tomm-Bub".
      Ist beides der Nachname. Ein so genannter Doppelname.
      Falls das jetzt nicht zu schwierig ist.
      BTB

      Löschen
    5. "Das gleiche Wachstum könnte auch jetzt wieder die Aufnahme mehrerer Millionen Asylanten und anderer Aspiranten auf die Staatsbürgerschaft haben."
      http://www.welt.de/regionales/nrw/article143833364/Das-gefaehrliche-Unwissen-ueber-libanesische-Clans.html
      http://www.spiegel.de/panorama/justiz/roma-clan-in-leverkusen-die-geschaefte-der-familie-goman-a-961332.html

      usw.usw.

      Wenn sie das denn wollen, kann ja sein :-). Ihre Sichtweise wie auch die des Herrn BukTom ist gefährlich Naiv wie ich finde. Die Migration aus den östlichen Bundesländern war eben nicht die die es heute ist.

      Löschen
  2. Hallo Anonym,
    menschlich korrekt ist also in Ihren Augen ausgemachter Blödsinn?
    Sie kennen gewiss den Ausspruch von Ghandi:
    "Die Welt hat genug für Jeden, nur nicht für Jedermanns Gier"
    Es wäre ein relativ leichtes Unterfangen, dafür zu sorgen, dass Armut in den Herkunftsländern der Flüchtlinge verschwindet resp., gar nicht erst entsteht.
    Wäre da nicht die Gier von - vergleichsweise - wenigen Personen...
    Über all das können Sie sich selbst informieren, ich bezweifle jedoch, dass Sie Ihre Sicht der Dinge überhaupt hinterfragen wollen, verspreche Ihnen aber:
    Sie würden gewiss überrascht sein, täten Sie es...
    Davon ab:
    Ich finde es im Höchstmaße unanständig, sich an der Person BTB "abzuarbeiten", anstatt sich auf einen sachlichen Diskurs zu beschränken.
    Dem Grunde nach haben Sie sich damit als Diskussionspartner bereits disqualifiziert...und diese Feststellung ist objektivierbar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Add Ellen. Da Herr Buk sich ja auch ganz gerne an anderen abzuarbeiten scheint wie im Artikel zu lesen, sollte es Ihn nicht wundern wenn andere dies auch bei Ihm tun.

      Löschen
    2. Guten Tag, mutiger Herr "Anonym 17. August 2015 um 11:50",

      Sie übersehen einen kleinen, aber entscheidenden Unterschied. ICH arbeite mich an Themen und konkreten Zitaten "ab" - SIE hingegen werden persönlich und beleidigend.
      Anders als Ihre Differenzierungsfähigkeit Ihnen das evtl. suggeriert: ist das KEINESWEGS dasselbe.

      Gruß
      Burkhard Tomm-Bub

      Löschen
    3. Klares Nein. Auch sie arbeiten sich an Personen ab. So sehe ich dies. Mal abgesehen davon sind sie ein klein wenig Mimosenhaft. Das amüsiert mich, denn ich war in keinem Augenblick irgendwie beleidigend. Außer Sie empfinden, die Sicht "anderer" als Beleidigung. Was sie ja anscheinend imho ganz gerne tun. Andere permanent kritisieren, aber selbst nicht Kritikfähig, das lese ich aus Ihren Comments.

      Löschen
    4. Guten Tag, mutiger Herr "Anonym 17. August 2015 um 18:48",

      "Mimosenhaft", ja, ja. Da haben Sie schon recht.
      Der Eine nennt es mimosenhaft, der Andere hingegen empfindungsfähig und empathisch.

      Und ja - ist schon toll, wie sachlich und themenbezogen Sie stets und immer bleiben, mutiger Herr "Anonym 17. August 2015 um 18:48"!

      Ein paar Zitate, völlig original und alle nur von dieser Seite hier, darf ich aber anführen:

      "Betschwester"

      " ... was Sie hier so von sich geben, ... ist, imho nichts desto trotz ziemlicher Blödsinn."

      " ... linke Gutmenschen wie Sie ..."

      " ... in Ihrer so typischen partiellen Blindheit ..."

      " ... Links geblendet und voller m.E. Hass auf Menschen die nicht Ihrer Meinung sind ..."

      " ... einen „vernünftigen“ Diskurs bekommen Sie ..., nicht zustande."

      " ... dauernde selbst verliebte Selfies ..."

      Ich bin also eine Betschwester, gebe ziemlichen Blödsinn von mir, bin dabei ein linker "Gutmensch", sowie partiell blind, voll Hass auf Menschen und bekomme keinen vernünftigen Diskurs zustande. Dafür bringe ich aber dauernde "selbst verliebte Selfies".

      Sehr themenbezogen, sehr sachlich - neutral, immer strikt bei der Sache, gut belegt und mit Quellen versehen, Ihre Diskussionsbeiträge. Bravo, bravo!

      Btw. - ähnliche Töne und Schmähbegriffe - werden Sie von mir nicht finden. Ganz einfach weil ich mich derlei enthalte.
      Falls Sie da doch etwas finden - bitte sehr gern hier zitieren:
      ...
      .....
      .......
      Gruß
      B. Tomm-Bub

      Löschen
    5. Guten Tag, mutiger Herr "Anonym 17. August 2015 um 18:48",

      "Mimosenhaft", ja, ja. Da haben Sie schon recht.
      Der Eine nennt es mimosenhaft, der Andere hingegen empfindungsfähig und empathisch.

      Und ja - ist schon toll, wie sachlich und themenbezogen Sie stets und immer bleiben, mutiger Herr "Anonym 17. August 2015 um 18:48"!

      Ein paar Zitate, völlig original und alle nur von dieser Seite hier, darf ich aber anführen:

      "Betschwester"

      " ... was Sie hier so von sich geben, ... ist, imho nichts desto trotz ziemlicher Blödsinn."

      " ... linke Gutmenschen wie Sie ..."

      " ... in Ihrer so typischen partiellen Blindheit ..."

      " ... Links geblendet und voller m.E. Hass auf Menschen die nicht Ihrer Meinung sind ..."

      " ... einen „vernünftigen“ Diskurs bekommen Sie ..., nicht zustande."

      " ... dauernde selbst verliebte Selfies ..."

      Ich bin also eine Betschwester, gebe ziemlichen Blödsinn von mir, bin dabei ein linker "Gutmensch", sowie partiell blind, voll Hass auf Menschen und bekomme keinen vernünftigen Diskurs zustande. Dafür bringe ich aber dauernde "selbst verliebte Selfies".

      Sehr themenbezogen, sehr sachlich - neutral, immer strikt bei der Sache, gut belegt und mit Quellen versehen, Ihre Diskussionsbeiträge. Bravo, bravo!

      Btw. - ähnliche Töne und Schmähbegriffe - werden Sie von mir nicht finden. Ganz einfach weil ich mich derlei enthalte.
      Falls Sie da doch etwas finden - bitte sehr gern hier zitieren:
      ...
      .....
      .......
      Gruß
      B. Tomm-Bub

      Löschen
    6. Nun, es sind letztlich "keine" Beleidigungen. Auch wenn Sie sie reichlich Mimosenhaft so empfinden. Ist halt "meine" ganz persönliche Meinung zu Ihnen und Ihrer Schreibe, nix für Ungut. Das sollten Sie als linksgerichteter Gutmensch aushalten können. Fällt Ihnen schwer, weiß ich *lach*. Darum amüsieren Sie mich ja so. Auch wenn ich Ihre Gedankenwelten für naiv und weltfremd halte. Andere kritisieren können Sie. Aber selbst Kritik an Ihnen aushalten....da hapert es wohl noch
      etwas. Aber daran können Sie ja arbeiten :-).
      Und ja, ich empfinde das was sie schreiben als "Blödsinn". Ist meine Meinung dazu. Sicherlich subjektiv, aber das denke ich eben über Ihre Art zu schreiben.

      Löschen
    7. ..., naja, mutiger Herr "Anonym 18. August 2015 um 08:45".
      Es gibt halt Menschen, die noch nicht mal mutig genug sind, ihren Namen zu nennen, wenn Sie andere kritisieren.
      Es gibt Menschen mit Kinderstube und welche ohne.
      Es gibt solche, die haben Argumente und können diese formulieren.
      (Hat was mit Intelligenz und Bildung zu tun.)
      Andere haben beides nicht. Was nicht schlimm wäre. Ein anständiger Mensch kann man immer sein und bleiben.
      Wer allerdings nur grobschlächtige Meinungsbrocken um sich schleudert - ist das IMHO sicherlich nicht.
      Mein Job ist es nicht, Sie zu amüsieren. Ich empfehle Ihnen, zurück zu kehren zu Mario Barth, der BILD und ähnlichen Unterhaltungsmöglichkeiten.
      Ich habe konstruktives zu tun.
      Gruß
      BTB

      Löschen
    8. Weder Barth noch Bild interessieren mich. Was Mut angeht, so sind Sie als Netzaktivist doch sicherlich mit den Begriff des anonymen vertraut. Ich nutze mein Recht auch anonym posten zu dürfen.
      "Wer allerdings nur grobschlächtige Meinungsbrocken um sich schleudert - ist das IMHO sicherlich nicht."
      Dann schauen sie bitte mal als erstes bei sich. Sie haben so viele undifferenzierte Meinungsbrocken (lawinenartig) von sich gegeben das einem ganz anders wird.
      "Es gibt solche, die haben Argumente und können diese formulieren.
      (Hat was mit Intelligenz und Bildung zu tun.)"
      Wenn aus Prinzip nur seine Meinung gelten lässt so wie Sie das sehr gerne formulieren und andere als rechts bezeichnet die berechtigte Kritik üben hat das in der Tat mit fehlender Bildung meinetwegen auch Intelligenz zu tun.
      Ihre Selfies empfinde ich im übrigen als wenig gekonnt und ziemlich albern.
      Aber amüsieren tun Sie sicherlich nicht nur mich. Wie obiger "neuer" Post wohl klar darlegt. Ist doch auch etwas.

      Löschen
    9. Guten Tag, mutiger "Anonym 19. August 2015 um 12:04",

      Sie haben da evtl. etwas mißverstanden. Im Netz hat man das RECHT, anonym zu bleiben - aber nicht die PFLICHT.

      Wer zu seiner Meinung steht: kann auch Gesicht zeigen, finde ich.

      Sie geben sich nicht einmal ein Pseudonym - was immer dann zusätzlich auch noch die Kommunikation in Blogs erschwert, wenn dort mehrere "Anonyms" "unterwegs sind.
      Dank wg. Ihrer Sorge um meine Intelligenz und Bildung. Der IQ liegt bei etwa 127, meine Qualifikationen ersehen Sie u.a. hier:
      http://privatesuchtberatungrlp.blogspot.de/p/meine-qualifikationen.html
      Und ja, eine politisch rechte Meinung bezeichne ich als rechts. Und ja: für mich gilt meine Meinung - ist das bei Ihnen anders? Gilt da mal ihre eigene, mal die ihres Anführers, mal evtl. sogar meine, etc. pp.?
      Und, schauen Sie - mit der Bewertung etlicher meiner Selfies als "albern" - da liegen Sie ja jetzt schon einen Millimeter näher an der Realität. Zuvor galten Ihnen diese noch als "selbst verliebt". Dem angestrebten Unterhaltungscharakter kommen Sie mit Ihrer neuen Bewertung nun schon ein ganz klein wenig näher...!
      Ach ja, btw.: was hat das alles eigentlich mit dem Thema zu tun?
      Gruß
      BTB

      Löschen
    10. "Sie haben da evtl. etwas mißverstanden. Im Netz hat man das RECHT, anonym zu bleiben - aber nicht die PFLICHT"

      Eben.....

      "Wer zu seiner Meinung steht: kann auch Gesicht zeigen, finde ich."

      Um sich dann von Ihnen als Rechts bezeichnen zu lasse, nein danke.

      "Sie geben sich nicht einmal ein Pseudonym - was immer dann zusätzlich auch noch die Kommunikation in Blogs erschwert, wenn dort mehrere "Anonyms" "unterwegs sind."

      Sollte Ihnen bei Ihrer Intelligenz ja nicht schwer fallen.

      "Dank wg. Ihrer Sorge um meine Intelligenz und Bildung. Der IQ liegt bei etwa 127, meine Qualifikationen ersehen Sie u.a. hier: "

      Ich lach mich Tot. In Ihren Träumen vermutlich. Mit Ihrer Intelligenz sollten sie eigentlich bessere Texte sowie auch Fotos hinbekommen. Aber dazu könnte man glauben langt es dann doch nicht. Wer es nötig hat damit, mit seinen Magister sowieso sowie ständig seine Namen zu rezitieren, dem kann ich noch dazu bei solch schlechten Selfies diese IQ nicht abnehmen.

      Löschen
  3. Guten Tag, mutiger Herr oder Frau "Anonym11. August 2015 um 17:52",

    Tja. Ich unterschreibe wichtige Dinge gern namentlich. Und zeige Gesicht und Flagge. Andere tun das halt nicht ...
    Und die Adresse setze ich zuweilen auch dazu. Nachdem nun schon zwei Initiatoren einer Pro - refugees - Petition durch massive Bedrohungen ihrer Familien "rausgemobbt" wurden - finde ich das umso wichtiger.
    Wenn sich das wiederholt, werde ich auch noch die Strasse hinzu setzen.
    Das Braune Pack kann mich zwar totschlagen - aber einschüchtern und zum Schweigen bringen: nicht!

    Dass meine "Selfies" selbstverliebt sind ... da musste ich nun doch lachen. (Was selten geschieht.) Ich glaube es gibt kaum jemanden, der sich selbst mehr "auf die Schippe nimmt", als ich. Die "Selfies" sind oftmals skurril, satirisch, nerdisch, im besten Falle kreativ - künstlerisch und, wie ich hoffe, etwas erheiternd.
    Selbstverliebt - geht anders.
    Dass ich nur ein kleiner, alter, leicht übergewichtiger Mann und Krebspatient / Schwerbehinderter bin - das weiß ich sehr genau, keine Sorge.

    Übrigens finde ich es beeindruckend, wie wenig Rechtschreibfehler bei Ihnen auftauchen. Bei Menschen Ihres Schlages sind es statistisch zumeist wesentlich mehr, dies ein vielfach bestätigter Erfahrungswert. Dennoch darf ich Sie informieren: "Magister Atrium" ist falsch. Richtig heißt es: "Magister Artium".
    Übrigens - Sie sind doch sicher auch gegen Schlaglöcher auf Autostraßen. Wann marschieren Sie denn eigentlich immer so los, um da mit anzupacken und diese zu verschließen?
    Weiters ... ich weiß, Menschen wie Sie haben es nicht so mit Fakten, aber ...
    Nicht mal die BILD für Halbintellektuelle, der FOCUS, hat es geschafft, die Fakten so zu verdrehen, wie z.b. Sie es gerne hätten.
    Zuwanderung ist notwendig - und ein Gewinn!
    http://www.focus.de/politik/deutschland/einwanderung-mehr-gewinn-als-kosten-zuwanderer-entlasten-sozialstaat-um-milliarden_id_4305535.html
    Bin ich voller Hass gegen Menschen die nicht meiner Meinung sind?
    Aber nicht doch. Schon Jesus sagte: Hasse die Tat - nicht den Täter!
    Hass ist ein starkes Wort. Einen wilden, unbändigen Zorn habe ich aber schon, wenn ich sehe, dass Kriegsflüchtlinge bedroht, geschlagen, angepöbelt und ihre Heime "abgefackelt" werden. In der Tat.
    Nazis haben schon einmal Millionen Tote und unsägliches Leid über die Welt gebracht. Und ja: das MACHT mich wütend!
    Und daher bin ich ein Gutmensch.
    Ein Mensch, der sich bemüht gut zu sein, Gutes zu tun.
    Die Herabwürdigung dieses Begriffs zum Schimpfwort - kommt aus einer ganz bestimmten, sehr rechten Ecke. Aber das wissen Sie ja.

    Strammer Gruß Herr "Anonym"!

    Burkhard Tomm-Bub, M.A.
    67063 Ludwigshafen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sollten Sie sich vielleicht einmal besser informieren. Zum Thema Gutmensch und des Ursprung: https://de.wikipedia.org/wiki/Gutmensch

      Zudem zitieren Sie einen Link zum Focus, der Artikel dort verweist auf eine Studie, die von der Bertelsmann Stiftung in Auftrag gegeben wurde. Diese wiederum gilt als Arbeitgeber nah. Daher ist es nicht verwunderlich das diese Zuwanderung von billigen wie willigen und kostengünstigen Arbeitskräften begrüßt. Abgesehen davon vertraue ich solchen Statistiken nicht im geringsten. Genauso wenig wie einem angeblichen Demografischen Wandel, oder einem schon mehrfach widerlegten Fachkräftemangel, den selbst die Arbeitsagentur so nicht flächendeckend sieht.
      Beachtlich auch das Studien wie die zum angeblichen Mehrgewinn durch Migration seitens Arbeitgeber naher Verbände von Ihnen zitiert werden. Aber jene die Hartz IV positiv darstellen seitens der linken stets negiert werden. Was denn nun?
      So kann man durchaus konstatieren das Ihre Meinung zu ungebremster Zuwanderung eine imho gefährlich naive Sicht der Dinge beinhaltet.

      Löschen
    2. Guten Tag, mutiger Herr "Anonym 17. August 2015 um 11:48"

      Gern bediene ich mich Ihres Links (den ich natürlich auch schon vorher kannte). Bestätigt er doch meine Auffassung:

      " ... Laut dem vorab veröffentlichten Sprachbeispiel der geplanten Fibel des DJV, soll die Bezeichnung „Gutmensch“ bereits für die Anhänger von Kardinal Graf von Galen verwendet worden sein, die gegen die Ermordung Behinderter durch die Nationalsozialisten auftraten. „Gutmensch“ sei eine Ableitung vom jiddischen „a gutt Mensch“. Der DJV verweist auf Adolf Hitler, der in seinen Reden und seinem Buch „Mein Kampf“ die Vorsilbe gut wiederholt in abwertendem Zusammenhang verwendet hatte. So waren für ihn gutmeinende und gutmütige Menschen diejenigen, die den Feinden des deutschen Volkes in die Hände spielten.[13]"

      Gut, Sie vertrauen also nur Statistiken, die in Ihre Weltsicht passen.
      Dagegen werde ich - leider - nichts machen können.

      Ich habe solche zitiert, von denen ich glaubte, dass sie selbst für Menschen wie Sie interessant sein könnten, dies zur Erklärung für die Auswahl.
      Mein eigentliches Anliegen sind und bleiben aber natürlich humanistische und ethische Aspekte.
      Die leider heutzutage vielen verloren gehen ...
      Gruß
      B. Tomm-Bub

      Löschen
    3. No. Da liegen sie wiederum verkehrt....

      http://www.zeit.de/community/2014-05/gutmenschen-debatte-meinungsfreiheit

      Löschen
    4. ... ich liege verkehrt, weil irgendein Wochenblättchen etwas schreibt, was Ihnen besser gefällt?
      Zumal der Artikel auch LeserInnenbriefe als Quellen angibt - und mit einer langen Reihe von gestellten Fragen endet ...!
      BTB

      Löschen
    5. ... ich liege verkehrt, weil irgendein Wochenblättchen etwas schreibt, was Ihnen besser gefällt?
      Zumal der Artikel auch LeserInnenbriefe als Quellen angibt - und mit einer langen Reihe von gestellten Fragen endet ...!
      BTB

      Löschen
    6. Jo, verkehrt!!!!!

      Löschen
    7. ... da sie nicht weniger als FÜNF Ausrufezeichen verwendet haben - werde ich wohl nicht umhin kommen, meinen Standpunkt nochmals zu überdenken ...
      :-)))

      Löschen
    8. Ändert auch nichts daran, dass er dennoch verkehrt ist. Ob nun mit oder ohne Ausrufezeichen :-)

      Löschen
    9. ... stimmt. Es ist verkehrt, was Sie schreiben.

      Löschen
    10. Ist es eben nicht!

      Löschen
  4. Guten Tag Ellen,
    Dank für Deine Worte.
    Ihnen ist nicht zu widersprechen und es ist nichts hinzu zu fügen!
    MfG
    Burkhard
    :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich nutze mal mein Recht anonym zu bleiben. (Und erspare Ihnen, aus ihrem vermutlichen Zwangsverhalten heraus, ausführlicher über mich recherchieren (und kommentieren) zu müssen, Herr BTB M.A.)

    Ihre Seite finde ich klasse! ( http://privatesuchtberatungrlp.blogspot.de/p/meine-qualifikationen.html )
    Mir blieb echt die Spucke weg und ich saß vermutlich mit halboffenem Mund vorm PC. Ich würde Ihnen raten, dass Sie ihr Seepferdchen noch mit einfügen. Auch das muss da mit hin wenn ich die Auswahl (wie z.B. den erste Hilfe Schein) betrachte (und dabei noch nicht einmal grundlegend hinterfrage, warum man sich so profilieren muss).

    Nein echt, ich meine es ja nur gut und sie schaffen es derart, ihre Mitmenschen (allein durch Ihre Präsenz) zum Kommentieren anzuregen, dass ich mich dem auch nicht verweigern konnte.

    Beim überfliegen Ihrer genialen (sorry, Wertung) Wortkreationen erinnere ich mich irgendwie permanent an narzistische Persönlichkeitsstörungen. Vielleicht hilft Ihnen dies ja weiter. Auch ein hochgradig intellektueller Mensch kann zu Störungsbildern neigen, nicht?! (Sie kennen ja sicherlich DIE wissenschaftlichen Größen der letzten Jahrhunderte und die Kontexte zu Störungsbildern...)

    Trotzdem stimme ich mit gewissen Grundhalten Ihrerseits überein. (keine Sorge, kein brauner Anhänger ;) )

    Falls Sie Fehler finden dürfen Sie die gern behalten, sie müssen die nicht korrigieren. Ich habe mich extra bemüht dies auch bei Ihnen (Wie zum Beispiel bei Ihrem Kürzel M.A., welches richtig geschrieben ein Leerzeichen enthalten müsste, um nicht mit "Master" verwechselt zu werden. -> Da sie ja so gern andere berichtigen und dabei selbst Fehler machen, nicht tue. (Ja, auch Sie machen Fehler - wie ich auch. :) )

    Vielen Dank für Ihre Zeit - vielleicht hätten Sie jene eher dem Ding mit dem "narzistischen" witmen sollen.

    PS: Youtube Kanal finde ich übrigens auch Klasse - im Ernst, ich bin nach dem ganzen Zeug etwas verstört.

    LG Anonym (das M.A. lasse ich hier mal weg, tut ja auch nix zur Sache... xD)

    ---Fazit: OMG---

    AntwortenLöschen
  6. Hihi! Von Anonym zu Anonym. Sehr treffend formuliert. Besonders, das mit dem Narzissmus. Bin auch der Meinung das das Seepferdchen unbedingt noch mit rein gehört *g*

    AntwortenLöschen