Freitag, 29. April 2016

Debatte zum Thema „Arbeitslosengeld II“ (Petition gegen die Sanktionen)




Debatte zum Thema „Arbeitslosengeld II“ 
(Petition gegen die Sanktionen)


Eben erschien die entsprechende Dokumentation auf youtube.

Nach Durchsicht habe ich auf die einzelnen Beiträge unterschiedlich reagiert.

https://www.youtube.com/watch?v=TjPcIj-UJSE

An der Debatte zum Thema „Arbeitslosengeld II“ beteiligen sich: Markus Paschke (SPD), Katja Kipping (Die Linke), Paul Lehrieder (CDU/CSU), Beate Müller-Gemmeke (B90/Grüne), Christel Voßbeck-Kayser (CDU/CSU), Udo Schiefner (SPD) und Andreas Mattfeldt (CDU/CSU).


a) Herrn Paschke habe ich wie folgt angeschrieben:

Betreff: Ihr Redebeitrag am 29.04.2016 im Bundestag, Debatte zum Thema „Arbeitslosengeld II“

(Petition gegen die Sanktionen)


Sehr geehrter Herr Markus Paschke (SPD),

mein Name ist Burkhard Tomm-Bub, M.A.

Ich habe seinerzeit unter dem alten BSHG einige Jahre als "Sozialfachkraft" gearbeitet, später einige Jahre im jobcenter, als so genannter Fallmanager (Integrationsfachkraft).

Bis ich dort hinaus gebosst wurde ( = mobbing durch Vorgesetzte).

Nun bin ich schon einige Zeit zurück beim "entsendenden Arbeitgeber", einer Kommunalverwaltung.

Auch dort möchte man mich (58 Jahre, Schwerbehinderter, und nein: nicht geistig) gern entlassen, weil ich in meiner Hartz IV - Kritik nicht nachlasse.

Bei der ersten Anhörung dieser Petition war ich im Bundestag dabei und habe das anschließend in einem meiner Blogs ausführlich dokumentiert und kommentiert.

Ich empfehle Ihnen dringend die Lektüre dessen und sende den Link anbei.

http://kopfmahlen.blogspot.de/2014/03/beschamend-und-emporend-frau-gabriele.html

Wohl ist mir klar, das dies höchstwahrscheinlich nicht geschehen wird.

Wohl ist mir klar, dass nicht einmal diese Nachricht Sie ganz persönlich erreichen wird.

Aber versuchen: muss ich es.

MfG
Burkhard Tomm-Bub, M.A.
"

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

b) Zu Herrn Paul Lehrieder (CSU):
...sage ich mal nicht viel. (Dem schreibe ich auch nix. Ist hoffnungslos.)

Nur ein Zitat:

"Frau Kollegin Kipping: Mißbrauchen Sie den Petitionsausschuß nicht mit Ihren Skandalisierung von irgendwelchen Vorgängen!"

Der gute Mann irrt! Die Sanktionen, Hartz IV: DAS ist der Skandal. Nichts sonst.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::


c) Positiv überraschte mich Frau Beate Müller-Gemmeke (B90/Grüne).


Klar: ein "Hartz IV" muß weg!", oder ein "ersatzlose Streichung aller Sanktionen im Hartz IV" -das war auch von ihr nicht zu hören.

Dafür, dass ihre Partei das unselige SGB II seinerzeit "miterfunden" hat, waren hier aber doch recht klare und kritische Töne zu vernehmen. Es entstand gar der Eindruck, dass sich zuvor tatsächlich etwas mit den Realitäten vor Ort beschäftigt wurde.

Und das meine ich nicht ironisch, denn derlei ist ja nun mal leider eben NICHT mehr selbstverständlich, bei den heutigen Politiker*innen...



d) Udo Schiefner (SPD)

Sehr enttäuschend.

Aggressiv, themenfern ("Mindestlohn"), vorwurfsvoll beginnend...

Er wurde dann jedoch sofort trefflich, konkret und präzise 
-aber heftig- abgewatscht vermittels einer "Zwischenbemerkung" von Herrn Matthias Birkewald (Die Linke). Bravo!
Dies führte bei ihm zu einem hochroten Kopf, später agierte er dann eher pseudo - wehleidig bis herablassend.
Das Internet beherberge hauptsächlich "Erregungsplattformen", der Petitionsausschuß ist aber grundsätzlich etwas ganz tolles! Und diese konkrete Petition lehnt er aber natürlich ab. Ende. ...



e) "Ferner liefen" (s.o.):


Auf die Kommentierung der restlichen Herrschaften (CDU / CSU) verzichte ich mal völlig, ich denke mal, das ist nicht wirklich ein Verlust.

Wir müssen und werden dranbleiben!

MfG
Burkhard Tomm-Bub, M.A.

- Ex - Fallmanager im jobcenter -






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen