Sonntag, 6. September 2020

#Corona #Infos #Argumente #Fakten

#Corona #Infos #Argumente #Fakten
(Stand: September 2020) 

 : : : : : : :  : : : : : : :  : : : : : : :



 : : : : : : :  : : : : : : :  : : : : : : :

Diese Blogseite enthält (in chronologischer Reihenfolge): 
 . . .
#LustigeClips statt #Masken 
#Corona #Psychoneuroimmunologie
 . . .
#Corona-Leugner und Verharmloser - ihre Philosophie 
 . . .
#RechteEcke 
 . . .
#Corona #Übersterblichkeit 
Zum Argument der angeblich mangelnden Übersterblichkeit aufgrund von Corona in Deutschland (D) 
 . . .
Qualifikations-Check Corona - Wissenschaftler*innen 
 . . .
#RANT wider die #Hygienedemos und #Grundrechteverteidiger #CORONA
 . . .
Dunning - Kruger - Effekt  #Corona #Leugner 
 . . .
#MAHNUNG #Corona #coronavirus #COVID19 #Leugner #Verharmloser 
 . . .
 FAKTEN-CHECK #Corona #LINK - Liste  
 . . .
CORONA: Interessante Adressen! 



 : : : : : : :  : : : : : : :  : : : : : : :
 : : : : : : :  : : : : : : :  : : : : : : :

#LustigeClips statt #Masken 
#Corona #Psychoneuroimmunologie

Frau M. W. ließ sich eben auf Quora darüber aus, wie absolut sinnlos doch Masken seien. 
Und dass man doch lieber den Prinzipien der #Psychoneuroimmunologie folgen solle ... 
Diesbezüglich kommentierte Sie in meine Richtung: 
" ... Ja, der Mangel an Bildung stirbt leider nicht aus. ..." 
 . . . . . . .
Meine ANTWORT: 

" ... Tja, Frau W. Ist ja auch nicht so einfach mit der Bildung. Vor allem, wenn man so ein etwas unbedarfter Mensch ist wie ich. Außer einer abgeschlossenen Berufsausbildung, einem Diplom und einem Magistergrad habe ich ja nur noch meine jahrzehntelange Lebenserfahrung, ein paar Fortbildungen, etc. vorzuweisen.  … 
Die etwas monströse Disziplinbezeichnung "Psychoneuroimmunologie" war mir aktuell aber tatsächlich nicht mehr so präsent. 
Die Inhalte dieser Ausrichtung allerdings schon. 
Ich fasse das mal grob zusammen. 
Beim heutigen Menschen müssen folgende Faktoren / Lebensbereiche gut "im Lot" sein:

+Optimismus
+Selbstwert
+Selbstwirksamkeit
+Soziale Bindungen 
+Positive Gefühle
+Emotionen-Vielfalt
Weiter heißt es: 
" … Schon das Anschauen eines lustigen Videos bewirkt einen Anstieg der Anzahl diverser am Immunsystem beteiligten Zellen. …" 

Ich verstehe Sie jetzt richtig? Die Menschen sollen halt gefälligst zusehen, dass die genannte Faktoren positiv im Einklang sind! Menschen in Risikogruppen umso intensiver. 

Und wenn diese das nicht tun, ist es halt ihre eigene Schuld, wenn sie krank werden! 
Auf jeden Fall brauchen SIE deshalb dann nicht ab und zu in bestimmten Situationen Maske tragen, brauchen keinen Abstand halten und sich nur die Hände waschen, wenn Sie gerade mal Lust dazu haben. 
Ja, prima. 
Sagen Sie das doch mal Menschen in akuten sozialen Krisen. Menschen mit belastenden körperlichen Behinderungen, mit unangenehmen chronischen Erkrankungen. Menschen mit seelischen oder geistigen Behinderungen. Menschen mit einem tragischen Schicksal. Armen Menschen, Hartz IV - Empfänger*innen. Menschen, die ausgegrenzt und diskriminiert werden. Vorbestraften, Flüchtlingen, LGBT-orientierten Menschen. Minderbegabten Menschen. Etc. pp. 
Ihr "Argument" ist ein typisches Mittelschichts-Argument. Und selbst in der Mittelschicht trifft es nicht auf alle zu. 
Die von mir genannten Gruppen (und das sind erhebliche Teile der Bevölkerung) haben wenig bis sehr wenig Einfluss auf Ihre Faktoren: 
+Optimismus
+Selbstwert
+Selbstwirksamkeit
+Soziale Bindungen 
+Positive Gefühle
+Emotionen-Vielfalt. 
Lustige Videos könnten allerdings die meisten von Ihnen anschauen, richtig. 
Das wird dann gegen eine Corona-Infektion absolut schützen! Ganz klar. 
Und Sie sind die lästige Pflicht los, sich der "Masken-Diktatur" zu unterwerfen. 
Nicht. 
BTB  ..." 

 : : : : : : : 
 : : : : : : :  : : : : : : :
#Corona-Leugner und Verharmloser - ihre Philosophie

Die gefährliche Tendenz Leugnern und Verharmlosern anzuhängen kann mehrere Ursachen haben. 
Beispiele: 

a) Ein Mangel an Informationen, gepaart mit einer gewissen intellektuellen Herausgefordertheit. 


b) Psychologische Besonderheiten bis hin zu psychopathologischen Ausprägungen. 


c) Begünstigende soziologische Faktoren, gekennzeichnet durch wirtschaftliche Benachteiligung, gesellschaftliche Ausgrenzung und ähnliches.  

Darum soll es hier aber nicht gehen. 
Denn es gibt auch weltanschauliche / philosphische Attitüden (Haltungen) die als Grundlegung für die Entstehung von Leugnung und Verharmlosung, bzw. den daraus resultierenden Handlungen und Forderungen gelten können. 

Dies sind folgende: 


- Der Utilitarismus


Utilitarismus (lat. utilitas, Nutzen, Vorteil) ist eine Form der zweckorientierten (teleologischen) Ethik (Nutzethik), die in verschiedenen Varianten auftritt. Auf eine klassische Grundformel reduziert besagt er, dass eine Handlung genau dann moralisch richtig ist, wenn sie den aggregierten Gesamtnutzen, d. h. die Summe des Wohlergehens aller Betroffenen, maximiert. Neben der Ethik ist der Utilitarismus auch in der Sozialphilosophie und den Wirtschaftswissenschaften von Bedeutung.
 Es existieren verschiedene Formen des Utilitarismus, die abhängig von weiteren philosophischen Annahmen sind. Der hedonistische Utilitarismus etwa setzt das menschliche Wohlergehen dem Empfinden von Lust und Freude und der Abwesenheit von Schmerz und Leid gleich, während andere Formen von Utilitarismus die Erfüllung von individuellen Präferenzen fordern. ... Alle Formen des Utilitarismus haben gemein, dass sie das einzige Kriterium für mögliche Folgen und reale Wirkungen moralischer Beurteilung darstellen; demnach ist der Utilitarismus eine konsequentialistische Ethik. ... Dabei vertritt er politisch die Vision eines paternalistischen, von Technokraten angeführten Wohlfahrtsstaates, dessen Gesetze „das größtmögliche Glück für die größtmögliche Zahl“ gewährleisten.
Dies heißt in der Konsequenz aber auch, dass es hinnehmbar, nein sogar wünschenswert erscheint, das Leid einiger zugunsten eines grösseren Wohles vieler zu opfern. 

. . . 


- Die Gesinnungsethik


Die Gesinnungsethik ist ein Typ moralischer Theorien, der Handlungen nach der Handlungsabsicht und der Realisierung eigener Werte und Prinzipien bewertet, und zwar ungeachtet der nach erfolgter Handlung eingetretenen Handlungsfolgen.
 ...
Weber definierte die Gesinnungsethik dahingehend, dass „der Eigenwert des ethischen Handelns [...] allein zu seiner Rechtfertigung genügen soll“. In der christlichen Ethik hat die Gesinnungsethik im 18. und 19. Jahrhundert eine zentrale Rolle eingenommen.
 ...
Ein Beispiel für die Gesinnungsethik ist die Haltung der Zeugen Jehovas, die Bluttransfusionen ablehnen, auch wenn hierdurch das Leben des Betroffenen gefährdet wird.
Ein Gegensatz zu einer Ethik, die sich vorrangig an den Konsequenzen der Handlungen orientiert – diese wird häufig als Verantwortungsethik oder Erfolgsethik bezeichnet – entsteht in Entscheidungssituationen, in denen ein moralisches Dilemma vorliegt. So ist es in Deutschland grundsätzlich untersagt, Menschenleben gegeneinander aufzuwiegen. Eine Sonderregelung bestand jedoch etwa nach § 14 Luftsicherheitsgesetz im Fall von Terroranschlägen mit dem Flugzeug, wonach ein bewaffneter Eingriff auch dann erlaubt sein kann, wenn dadurch der Tod Unbeteiligter in Kauf genommen wird; diese Bestimmung wurde vom Bundesverfassungsgericht aber für unvereinbar mit dem Grundgesetz und daher für nichtig erklärt.
Oder, wie es eine meiner früheren Chefinnen gern ruhig, aber durch die Zähne gepresst ausdrückte wenn jemand etwas grandios vor die Wand gefahren hatte: "Hauptsache es war gut gemeint!"
 . . . 

- Egozentrik (diese Haltung überschneidet sich natürlich mit dem Bereich der psychologischen Faktoren) 


Egozentrik (lateinisch ego „ich“ und centrum „Mittelpunkt“) bezeichnet die Eigenschaft des menschlichen Charakters, sich selbst im Mittelpunkt zu sehen und, damit meistens einhergehend, eine übertriebene Selbstbezogenheit (nicht zu verwechseln mit Egoismus) und die Neigung, andere Menschen und Dinge beständig an sich selbst und der eigenen Perspektive zu messen.
 Mit 'Egozentrik' wird ein „Egozentrismus der Wahrnehmung“ beschrieben, der die Unfähigkeit bezeichnet, sich in die Rolle eines Anderen hineinzuversetzen bzw. die Perspektive eines Anderen anzunehmen sowie die eigene Sichtweise als eine unter mehreren aufzufassen. Sie ist insbesondere eine Eigenschaft des Kindes und nach Jean Piaget als „ein Mangel an einer Unterscheidung zwischen dem Ich und der äußeren Realität“ definiert. Dieses Durcheinander „führe schließlich zur Vorrangstellung des eigenen Standpunktes“. ... 
In der Psychopathologie stehen egozentrische Reaktionen für eine Selbstzentrierung in der Form, dass Patienten sich in den Mittelpunkt stellen und ichbezogen sind, d. h. alles auf ihre Person beziehen. Sie gilt in der Psychoanalyse als eine weitere Form von Persönlichkeitsveränderung neben der Regression.
Eine pathologische Egozentrik wird vor allem bei Persönlichkeitsstörungen wie der dissozialen, der narzisstischen oder der histrionischen Persönlichkeitsstörung diagnostiziert.
:::::::::::::::::::::::::::

Was aber lässt sich dem entgegensetzen?

Ich denke folgendes: 

+ Humanität

Der Begriff Menschlichkeit oder Humanität (lat.: humanitas) 
Der Begriff „menschliches Verhalten“ (mit Betonung des Attributs „menschlich“) hat einen normativen Gehalt, geht also von Vorstellungen darüber aus, wie der Mensch sein solle oder ... seiner wahren Natur oder idealen Bestimmung nach sei. Unter dieser Voraussetzung bezeichnet das Wort „Menschlichkeit“ in einer engeren Wortbedeutung Züge des Menschen, die objektiv als richtig oder gut gelten, zum Beispiel Mitleid, Nächstenliebe, Güte, Milde, Toleranz, Wohlwollen, Hilfsbereitschaft. Als subjektives Ziel der Selbstveredelung wird demgegenüber auch das Streben nach harmonischem Ausgleich von Sinnlichkeit und Sittlichkeit genannt.
Die Idee, dass es die Aufgabe jedes Staates sei, die Würde und die Rechte jedes Menschen zu garantieren, der sich auf seinem Gebiet aufhält, ist für Rechtsstaaten konstitutiv gemäß der Naturrechtslehre (ein universell gültiges Ordnungsprinzip, dessen Grundannahme die Idee bezeichnet, dass aus der Natur des Menschen die Normen des menschlichen Zusammenlebens zu begründen sind). 
 . . . 

+ Verantwortungsethik

Der Begriff Verantwortungsethik bezeichnet ethische Systeme, die bei Entscheidungen zwischen Handlungsalternativen oder bei der normativen Beurteilung von Handlungen die tatsächlichen Ergebnisse und deren Verantwortbarkeit in den Vordergrund stellen. Der Begriff wurde von Max Weber (Soziologe) als Gegenbegriff zur „Gesinnungsethik“ eingeführt, worunter er ethische Positionen zusammenfasst, die Handlungstypen anhand der Übereinstimmung von Motiv und Absicht mit gegebenen ethischen Werten beurteilen. Nach Max Weber ist es Aufgabe politisch Handelnder, eine Balance zwischen Verantwortungsethik und Gesinnungsethik zu finden.
 . . .
+ Empathie

Empathie bezeichnet die Fähigkeit und Bereitschaft, Empfindungen, Emotionen, Gedanken, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen, zu verstehen und nachzuempfinden. Ein damit korrespondierender allgemeinsprachlicher Begriff ist Einfühlungsvermögen.
 Zur Empathie wird gemeinhin auch die Fähigkeit zu angemessenen Reaktionen auf Gefühle anderer Menschen gezählt, zum Beispiel Mitleid, Trauer, Schmerz und Hilfsbereitschaft aus Mitgefühl. 
...
Grundlage der Empathie ist die Selbstwahrnehmung – je offener eine Person für ihre eigenen Emotionen ist, desto besser kann sie auch die Gefühle anderer deuten.
...
Nach Paul Ekman handelt es sich weder bei Empathie (Mitgefühl) noch bei Mitleid um Emotionen, sondern um Reaktionen auf die Emotion eines anderen Menschen. Ferner unterscheidet Ekman zwischen kognitiver und emotionaler Empathie: „Kognitive Empathie lässt uns erkennen, was ein anderer fühlt. Emotionale Empathie lässt uns fühlen, was der andere fühlt, und das Mitleiden bringt uns dazu, dass wir dem anderen helfen wollen …“. 
...
Nach L. Shaw, E. Segal sowie T. Braitsis et al. werden drei Formen von Empathie unterschieden:
* Emotionale Empathie, die Fähigkeit, das Gleiche zu empfinden wie andere Menschen (Mitgefühl); man nennt sie auch emotionale Sensitivität;
* kognitive Empathie, die Fähigkeit, nicht nur Gefühle, sondern auch Gedanken und Absichten anderer Menschen zu verstehen und daraus korrekte Schlussfolgerungen zu ihrem Verhalten abzuleiten (vergleichbar mit der Theory of Mind); und
* soziale Empathie, die Fähigkeit, komplexe soziale Situationen (Systeme) mit Menschen unterschiedlicher Kulturen, Charaktereigenschaften und Werthaltungen zu verstehen, um mit ihnen konstruktiv kommunizieren zu können.
Und: 

+ Solidarität (aller Menschen untereinander) 
Solidarität (von lateinisch solidus „gediegen, echt, fest“) oder solidarisch bezeichnet eine zumeist in einem ethisch-politischen Zusammenhang benannte Haltung der Verbundenheit mit – und Unterstützung von – Ideen, Aktivitäten und Zielen anderer. Sie drückt ferner den Zusammenhalt zwischen gleichgesinnten oder gleichgestellten Individuen und Gruppen und den Einsatz für gemeinsame Werte aus (siehe auch Solidaritätsprinzip). Der Gegenbegriff zur Solidarität ist die Konkurrenz.
Die Bezeichnung Solidarität wird in vielfältiger Weise verwendet:
„Solidarität“ bezeichnet vor allem als Grundprinzip des menschlichen Zusammenlebens ein Gefühl von Individuen und Gruppen, zusammenzugehören. Dies äußert sich in gegenseitiger Hilfe und dem Eintreten füreinander. Solidarität kann sich von einer familiären Kleingruppe bis zu Staaten und Staatsgemeinschaften bis hin zur gesamten Menscheit erstrecken.
...
Gelegentlich wird unterschieden zwischen
Solidarität der Gesinnung (Einheitsbewusstsein) und der Solidarität des Handelns (gegenseitige Hilfsbereitschaft).  
 . . . 

Burkhard Tomm-Bub, M. A.

- Mensch und Weltbürger -

 : : : : : : :  : : : : : : :  : : : : : : :

#RechteEcke 

Oft lese ich man warne davor, alle Corona-Demonstranten in die rechtsradikale Ecke zu stellen. 
Schon die Formulierung ist aber nicht neutral. 
"alle ... in die rechtsradikale Ecke" - wer macht das? 
So gut wie niemand, denke ich. 
Und das ist auch bekannt! 
Das Statement geht einfach am Thema vorbei. 
Vom Erscheinungsbild und vom Selbstverständnis her, waren sehr viele Gruppierungen vertreten. 
Corona-Leugner und Verharmloser, Esoteriker, etliche Mitläufer*innen, Querfrontler, Reichsbürger, NPD, AfD, III. Weg, Identitäre, Leute denen irgendwie alles irgendwie nicht passt, etc. pp. 
Und wohl auch einige, die sich skurriler Weise selbst als "politisch links" verstehen. 
Es gibt Schätzungen, nach denen 20% der letzten Berlindemo als Rechtsradikal einzuschätzen sind. 
Gehen wir mal davon aus. 
Das hieße, 80% sind "unschuldig" ... 
Sind sie aber eben nicht! 
Sie dulden gefährliche Spinner und Rechtsradikale in ihren Reihen. Sie marschieren mit diesen. 
Noch vor wenigen Jahren hat man gesagt: Wegschauen ist gefährlich! Nazi-Tendenzen muss man beachten, beobachten, ansprechen, anklagen, dagegen vorgehen, usw. Gerade in Deutschland. 
Und was geschieht jetzt hier? 
Kein Wegschauen. Nein. Gemeinsames flanieren und "demonstrieren" in der Hauptstadt Berlin! 
Unter bewusster und angekündigter Missachtung der Auflagen übrigens. (Und das fällt btw. NICHT unter "Meinungsfreiheit"!) 
Das macht Nazis und ähnliche Radikale jedenfalls "hoffähig", diskutierbar, akzeptierbar, salonfähig. Es wertet sie auf, verschafft ihnen Aufmerksamkeit, stuft ihre Parolen zu "Meinungen" herab, obschon sie in Wahrheit Verbrechen sind. (Beispiele: Antisemitismus, Holocaustleugnung, Volksverhetzung.)
Und das ist übel, ganz übel. 
Ich persönlich halte derlei für exakt genauso ethisch verwerflich und moralisch indiskutabel, wie das Nazitum selbst! 
Daher mein oft geäußerter Satz: 
Für mich gibt es keine "Mitläufer"! 
MENNO!! 
 . 
Burkhard Tomm-Bub, M. A. 
- Erziehungswissenschaftler - 
(Nebenfächer Psychologie und Soziologie)

 : : : : : : :  : : : : : : :  : : : : : : :

#Corona #Übersterblichkeit 

Zum Argument der angeblich mangelnden Übersterblichkeit aufgrund von Corona in Deutschland (D) 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Dieses Argument wird gern von Leugnern und Verharmlosern genutzt, um zu "beweisen", dass Corona harmlos ist und eigentlich gar keine zusätzlichen Toten hervorbringt. 
Das ist falsch. 
Jeder Tote der an oder unter Beteiligung von Corona stirbt, ist ein "Übersterblicher". 
Und er ist eben tot, wirklich und unwiderruflich. Einfach nur tot. 
Gern wird da mit Statistiken und konkreten Zahlen jongliert. 
Ich mache da nicht mit. 
Aber das ist auch gar nicht notwendig! 
Einfache Logik und minimales Überblickswissen über Sterbestatistiken reicht da völlig aus. 
Wie schon gesagt: 
a) JEDER Tote der an oder unter Beteiligung von Corona stirbt, ist ein "Übersterblicher". 
Als es diese Krankheit noch nicht gab - und sie IST in dieser Form neu - konnte auch niemand daran sterben. Ganz einfach. 
b) Sterbestatistiken der vergangenen Jahre in D zeigen, dass die Sterblichkeitsrate Schwankungen unterliegt. Zum Teil gar nicht mal geringen. 
Das waren also Jahre, in denen es Corona noch nicht gab. 
Nichts, wirklich nichts kann einen veranlassen zu glauben, das wäre 2020 anders gewesen ohne Corona. 
Es ist davon auszugehen, dass die Sterblichkeitsrate durch die Corona-Maßnahmen auch über diese Krankheit hinaus günstig beeinflußt wurde. 
Zu diesen Faktoren gehören: 

a) Verminderung anderer, schwerer Infektionskrankheiten.

b) Verringerung von tödlichen Arbeitswegeunfällen und tödlichen Arbeitsunfällen. 

c) Günstige Auswirkungen durch weniger akute Umweltbelastungen. 

d) Weniger Tote durch Fernreisen und weniger Einschleppung anderer schwerer Krankheiten. 

e) Sonstiges.
Die Leugner und Verharmloser führen an, dass es DURCH die Maßnahmen Tote gegeben habe (mehr Suizide, zu späte Behandlung anderer Krankheiten und ähnliches). 
Dies ist schwer statistisch zu beweisen. 
So zynisch so eine Aufrechnung auch sein mag, ist hier aber eben gegenzuhalten, dass es auch die erwähnten Positiv-Auswirkungen gibt. 
 . 
Das Gesundheitssystem in D ist relativ gut aufgestellt, zumindest im Vergleich zu anderen Ländern.   
Allen Anfangsfehlern und dem aktuellen Bundesländer - Hickhack zum Trotz wurden richtige Maßnahmen getroffen und auch konsequent durchgeführt. 
Beide Faktoren haben dazu geführt, die Übersterblichkeit zu reduzieren. 
Ein drittes mal:
JEDER Tote der an oder unter Beteiligung von Corona stirbt, ist ein "Übersterblicher". 
Die Zahl der Toten war und ist verringerbar, durch das Beibehalten von Maßnahmen und durch die Befolgung der "AHA"-Regelungen (Abstand - Hygiene - Alltagsmasken). 
Wer hier leugnet oder verharmlost, unterminiert derlei in unverantwortlicher Weise. 


 (Burkhard Tomm-Bub, M. A.)

 : : : : : : :  : : : : : : :  : : : : : : : 

FRAGE eines Corona-Verharmlosers hinsichtlich Fachleuten auf wize.life: 

" ... Du kannst echt die Qualifikation dieser Leute beurteilen? ..."

Meine ANTWORT:

" ... Sie nicht, Herr XY? 
Es ist nicht so schwer.  Als erstes schaut man exakt, um welches Thema es genau geht. Hier ein -in der Form- neuartiges Virus. Ein gefährliches. Fachleute dafür: Virologen und teilweise Epidemiologen. 
An diese sollte man sich halten. Ein Doktortitel "irgendwas mit Medizin oder ähnlich" reicht bei derart heiklen Sachen nicht aus. 
Oder würden Sie von einem Klempner Ihr Auto reparieren lassen? Weil sind ja irgendwie beides Handwerker, oder so ... 
Nun mag es von der Ausbildung her fachkundige Menschen geben, die sich auch lauthals äußern. 
Die aber schon etliche Jahre emeritiert sind, oder in ganz anderen Bereichen gearbeitet haben, in der Praxis.  Auch diese sind nicht relevant. 
Geistige und seelische Probleme machen auch vor Akademikern nicht Halt. Ebenso wenig extreme politische Ausrichtungen. Oder materielle Habgier und / oder Ruhmsucht. 
Auch hier sollte also ein kurzer Check durchgeführt werden. 
Schließlich eine letzte Probe. Was ist die Mehrheitsmeinung der fachlich kompetenten, wissenschaftlichen Community? Weltweit und über alle Nationen und die sehr unterschiedlichen Gesellschaftssysteme hinweg. Wir stark ist diese Mehrheitsmeinung? Nur "Hälfte - Hälfte" oder ähnlich? Oder deutlich oberhalb 90%, wie im vorliegenden Fall?
Und schon hat man eine sehr brauchbare Checkliste.
MfG

BTB ..."

: : : : : : : 
 : : : : : : :  : : : : : : :

#RANT (*) wider die #Hygienedemos und #Grundrechteverteidiger #CORONA

So, liebe "Demokratieverteidiger", "Freiheitsverteidiger", "Grundgesetzschützer"! 
Ihr wollt immer mal wieder zu Massendemos zusammen kommen. Natürlich ohne Maske, und kein Abstand und so weiter, ne? Und alles im Namen, im Namen der Grundrechte. Ja. Toll, toll, toll. 
Wo wir gerade bei Grundrechten sind. Das hier ist das Grundgesetz.  
Und da stehen sicherlich auch so Sachen drin, wie:  

"(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt."

Und da steht auch drin:

"(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich." 

Und wisst ihr, was ihr mich könnt? Ihr könnt mich mal in Ruhe lassen!
Ihr könnt mal damit aufhören, mich als einen "blinden Regierungsgläubigen" zu beschimpfen!   
Das war ich nicht, das bin ich nicht und das plane ich auch nicht. 
Und ihr könnt auch mal damit aufhören, wenn ich doch mal einkaufen gehen muss, dass mich Leute von euch quer durch den Laden anbrüllen: "DU ARSCHLOCH!!", weil ich mit Maske und Handschuhen unterwegs bin und weil ich versuche Abstand zu halten.
Und es muss mich auch keiner auf der Strasse parodieren und auf mich zugehen und mich anhusten und das furchtbar lustig zu finden! 
Das könnt ihr alles mal sein lassen, ne! Das ist kindisch! 
Und viele Leute scheinen auch nicht zu wissen, was ein Meter ist. Denen werde ich es in Zukunft zeigen! DAS ist nämlich ein Meter, beziehungsweise nur knapp ein Meter. 
Und 1,50 ist Minimum und zwei Meter ist besser. 
 Und zu den Masken - falls man es nicht lesen kann, ja - ich weiß, das ich dadurch nicht "völlig geschützt" bin, wie ihr mir nachsagt! Wenn ihr lesen könnt, schaut mal: "Ich schütze DICH!", ne? 
Eine Maske schützt mich sehr wenig - und die anderen etwas. DAS ist der Sinn! Ne?!
 Und ich bin es einfach leid. Wenn ihr euch da zu euren Massentreffen versammelt. Lasst euch gesagt sein: nicht ALLES, wo das Wort "Pflicht" draufsteht, ist AUTOMATISCH etwas schlechtes. Ihr habt eine Verantwortung für die Gesundheit und das Leben von anderen Menschen, nicht nur für eures.  
Ich hoffe, man kann das lesen - sonst schreibe ich`s euch nachher noch mal auf. 

(( Auf dem Pullover steht: "Corona - Leugner? Lach doch - bis Dein Opa stirbt! Oder Oma, Mutter, Vater, ein ALTER Bekannter ..."))

Und wisst ihr - ich bin in mehreren Risikogruppen. Und das sind nicht nur ein paar Leute. Dazu gehören Dinge wie Krebs in der Vorgeschichte, Herz-Kreislaufprobleme, Diabetes, andere chronische Erkrankungen, COPD und und und. Das sind nicht ein paar hundert oder ein paar tausend - das sind in Deutschland zusammen gerechnet Millionen Leute. Auch DIE bringt ihr in Gefahr. Und nur gegen etwas zu sein, weil es von der Regierung kommt, ist kein Zeichen von Mut, oder "revolutionär"! Oder sonst irgendwas. Das ist einfach nur kindisch! Man muß auch Dinge tun können, OBWOHL die Regierung das auch möchte und gut findet. Einfach nach der Vernunft und nach der Humanität! 
Das war`s eigentlich, was ich euch sagen wollte.
Und glaubt mir, ich habe einen ziemlich Zorn auf das was ihr macht und wie ihr euch verhaltet. Wofür tut ihr das? Um zu zeigen, wie toll und revolutionär ihr seid?
Oder wie "kritisch"? Ihr seid verantwortungslos, ihr seid inhuman. Und gegen alles zu sein, nur weil es Pflicht ist, oder von der Regierung kommt "automatisch dagegen"? Wie kindisch ist das denn? Reißt euch zusammen und schaltet euer Gehirn ein! Das wäre mein Wunsch! Alles klar?

Burkhard Tomm-Bub, M. A. 

(*) = RANT 
Bedeutung: 
Ansage; Meinungsäußerung; sich Luft machen; Wutrede. 
Einem „Rant“ geht meist ein Gefühl der Wut, der Enttäuschung oder des Zorns voraus. In einem „Rant“ äußert jemand seine Meinung, positioniert sich, stellt klar, wie er oder sie zu etwas oder jemanden steht und macht deutlich, warum er oder sie etwas ablehnt bzw. etwas zustimmt. Auch beinhaltet ein Rant die Bewertung von Ereignissen, Erlebnissen Personen und Verhalten.
 .
#Hygienedemos #Grundrechte #Grundrechtsverteidiger #Grundgesetz #Demo #Corona #COVID-19 #Coronakrise #Protest #coronavirus #CoronaVirusDE #CoronaDeutschland #Lockdown #RANT

 : : : : : : :  : : : : : : :  : : : : : : :

Dunning - Kruger #Corona #Leugner 

Etwas wichtiges vorab. 
Es ist in KEINER Weise beabsichtigt, Menschen, für die "einfache Sprache" üblicherweise formuliert wird, irgendwie herab zu würdigen oder gar mit Coronaleugnern gleichzusetzen! 

Allerdings habe ich umgekehrt tatsächlich bei den meisten Leugner das Gefühl, dass diese - neben einigen anderen, nun, Problemen auch nicht verstehen, warum sie in Wahrheit nichts verstehen. 

Und darum veranstalte ich diesen Versuch (!), es einmal in "einfacher Sprache" darzustellen. 

 . . . 

Dunning Kruger - Effekt

In den USA haben vor einigen Jahren zwei Männer etwas wichtiges aufgeschrieben.

Der eine heißt David Dunning. 
Der andere heißt Justin Kruger. 
Deshalb nennt man was sie heraus fanden, den Dunning Kruger - Effekt.

Es sind zwei schlaue Männer. Wissenschaftler. 

Sie haben einige Dinge erklärt. 
Es gibt Menschen die sind klug und können viel. 
Und es gibt Menschen die sind nicht so klug und können nicht so viel. 

Dunning und Kruger haben dann einiges herausgefunden. 
Menschen die nicht so klug sind, glauben oft sie sind doch klug. 
Menschen die nicht so klug sind, merken oft nicht, dass andere Menschen klug sind. 

Menschen die nicht klug sind merken aber auch nicht, dass sie nicht klug sind. Eben WEIL sie auch dafür nicht klug genug sind. 

Dunning und Kruger haben auch etwas gutes heraus gefunden. 
Nicht so kluge Menschen können lernen und üben. 
Das kann denen wirklich helfen, klüger zu werden. 
Aber das klappt nur, wenn die nicht so klugen auch selbst lernen und üben wollen. 

MfG
Burkhard 




 : : : : : : :  : : : : : : :  : : : : : : :


 #MAHNUNG #Corona #coronavirus #COVID19 #Leugner #Verharmloser 

MAHNUNG ┼

  Gedenket der Opfer von
     #Corona #COVID19

Gedenket insbesondere derer, die anhand zu früher „Lockerungen“ litten und starben, oder nun unter schweren Folgeschäden leiden.
Und gedenket vor allem der Menschen, die durch 
CORONA-LEUGNER und VERHARMLOSER zu Leichtsinn und Fahrlässigkeit veranlaßt wurden!
Ihr Schicksal sei uns Mahnung, Warnung und Auftrag. 

     Ruhet in Frieden! R.I.P. 



 : : : : : : :  : : : : : : :  : : : : : : :

FAKTEN-CHECK #Corona #LINKS 

Hier mal eine Linkliste: 

#Corona #Informationen #Faktencheck - Links.
 /16

1) Faktencheckliste auf Mimikama 

2) Faktencheckliste auf Correctiv 

3) Faktencheckliste auf liveblog 

4) Faktencheckliste auf ZDF

5) Faktenchekliste auf Meduni Wien 

6) Artikelliste aller Presseaussendungen  

Da die Fülle der Videos im Netz mittlerweile unüberschaubar ist, hier einige Videos mit den entsprechenden Gegenüberstellungen zusammengefasst. 
    
7) Faktencheck MIMIKAMA zu Dr. Wolfgang Wodarg 
     
     
8) Faktencheck zu Dr. Wolfgang Wodarg
     

9) Faktencheck BR24 zu Dr. Wolfgang Wodarg
     
     
10) Faktencheck WELT zu Dr. Wolfgang Wodarg  
     

11) Faktencheck Correctiv zu Dr. Wolfgang Wodarg 
      
 12) Faktencheck NZZ zu Dr. Wolfgang Wodarg  
     
     
14) Faktencheck ARD zu Dr. Wolfgang Wodarg  
     
15) Faktencheck ZDF zu Dr. Wolfgang Wodarg
     
16) Artikel Die Zeit zu Dr. Wolfgang Wodarg 

 : : : : : : :  : : : : : : :  : : : : : : :



 : : : : : : :  : : : : : : :  : : : : : : :
CORONA: Interessante Adressen! 

Prof. Dr. C. Drosten 
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Robert Koch-Institut (RKI)
Nordufer 20
13353 Berlin

Bundesministerium für Gesundheit (BMG) 
Referat L7 
Friedrichstraße 108 
10117 Berlin

Jens Spahn MdB
Platz der Republik 1 
11011 Berlin


*******

Dr. Wolfgang Wodarg 
Wiesenweg 40
24646 Warder

HNO – Zentrum – Sinsheim 
Dr. med. B. Schiffmann 
Alte Waibstadter Straße 2c
74889 Sinsheim

Herrn Prof. Dr. Sucharit BHAKDI 
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Langenbeckstr. 1
D-55131 Mainz

Michael Ballweg
Werfelweg 8
70437 Stuttgart 

Prof. Hendrik Streeck
Venusberg-Campus 1
53127 Bonn

                        *******
P.S. 
Link zur themenbezogenen playlist auf youtube: 
 
Playlist Corona youtube


Link zum themenbezogenen Fotoalbum auf facebook:

Corona: Fotos Memes Schaubilder auf facebook

Link zur Broschüre (pdf) "#Covidioten! Benehmt Euch!":
http://www.omniavincitamor.de/media/210070b0d66c5900ffff801bfffffff0.pdf


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Keine Kommentarfunktion wg. Gesetzesänderung, sorry!
AUCH DER VERSUCH DAZU IST DAHER LEIDER UNTERSAGT!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.